Kondensstreifen

Einführung

wahrewelle.tv

Warum Verschwörungstheorien nicht tot zu kriegen sind

Verschwörungstheorien bieten einfache Wahrheiten für eine komplizierte Welt. Wie kommen sie zustande? Und warum glauben einige Menschen daran und andere nicht?

Mehr lesen

Weiterführende Beiträge

Marcus Klöckner

Was ist eine Verschwörungstheorie und wann ist eine Verschwörungstheorie glaubwürdig?

Marcus Klöckner am 06. September 2012: Eine Diskussion mit Thomas Grüter über Verschwörungstheorien und reale Verschwörungen: 1. Was ist eine Verschwörungstheorie und wann ist ein Verschwörungsverdacht glaubwürdig? 2. Die Annahme einer Verschwörung ist nicht per se abwegig, aber wann ist eine Verschwörungstheorie glaubwürdig? 3. Die Annahme, dass die USA etwa selbst in die Anschläge vom 9.11. verstrickt sein könnten, ist sehr unwahrscheinlich.

Mehr lesen auf heise.de

Richard David Precht im Gespräch mit Prof. Harald Lesch

Verschwörungstheorien - Erfundene Wahrheiten?

Warum suchen immer mehr Menschen ihr Heil in Verschwörungstheorien? Das will Richard David Precht vom Physiker, Philosophen und ZDF-Moderator Professor Harald Lesch wissen. Was ist Wahrheit? Wahrheit war über Jahrtausende, was die Herrschenden, insbesondere die Kirche, als solche ausgab. Ob Hexenverfolgung, Papisten-Verschwörung und Freimaurertum damals oder Antisemitismus, Islamphobie in unserer Zeit – stets geht es darum, durch „alternative Fakten“ die Realität nach eigenem Gusto zu manipulieren. Heute entstehen Verschwörungstheorien eher in den Reihen verunsicherter und misstrauischer Bürger, die besonders in Krisenzeiten hinter komplexen und schwer nachvollziehbaren Ereignissen übermächtige und teuflische Drahtzieher vermuten.

Mehr lesen auf zdf.de

Tobias Haberkorn

Das müssen sie mir erst mal beweisen

Was die Leute so glauben! Man sollte wirre Spekulationen widerlegen, nicht pathologisieren. Michael Butter hat das erste gute Buch über Verschwörungstheorien geschrieben. 5. April 2018 Auf ein paar Dinge muss eine liberale Demokratie sich verlassen können. Zum Beispiel darauf, dass die Bürger nicht damit anfangen, sich wegen ihrer Hautfarbe, ihrem Geschlecht oder ihrer sozialen Herkunft für höherwertig zu halten als andere. Oder darauf, dass auch Unternehmen bereit sind, durch Steuern zum Gemeinwohl beizutragen. Geht die Zustimmung zu solchen Ideen verloren, kann ein freiheitliches System erstaunlich wenig dagegen tun.

Mehr lesen auf zeit.de

Interview von Niklas Dummer Wirtschaftswoche 20. April 2018

Michael Butter: „Verschwörungstheorien sind ein Riesengeschäft“

Viele Menschen hängen Verschwörungstheorien an. Und einige verdienen sehr viel Geld damit. Warum das so ist – und wie das Geschäft funktioniert, erklärt der Amerikanist Michael Butter.

Mehr lesen auf wiwo.de

Buchkritik von Björn Finke, SZ 3. September 2015

Colin Crouch: Die verdummte Gesellschaft

Der Professor rechnet mit dem Neoliberalismus ab - mal wieder. Der Brite untersucht, wie Privatisierungen und Kennzahlen-Fetischismus schaden. Ein provokantes Werk. Jetzt also der dritte Streich: Schon 2004 veröffentlichte der britische Soziologe und Politikwissenschaftler Colin Crouch mit "Postdemokratie" einen Klassiker linker Kritik an Globalisierung und Neoliberalismus. Das Buch wurde ein Bestseller. 2011 legte er nach mit "Das befremdliche Überleben des Neoliberalismus: Postdemokratie II". Nun erscheint bei Suhrkamp "Postdemokratie III"; der komplette Titel lautet "Die bezifferte Welt: Wie die Logik der Finanzmärkte das Wissen bedroht". Crouch untersucht, was passiert, wenn Regierungen den öffentlichen Dienst - die Verwaltung, das Gesundheitswesen, Schulen und Universitäten - immer stärker der Logik von Märkten unterwerfen.

Mehr lesen auf sueddeutsche.de

Thomas Morus

Bilder in Geschichte und Politik

Manipulation und Propaganda

Manipulation und Propaganda liegen nah beieinander. Immer wieder sorgen manipulierte Bilder für Aufsehen, so zuletzt im Libanon-Krieg, als ein Pressefotograf Beirut kurzerhand in ein Inferno verwandelte. Einblicke von Elmar Elling.

Mehr lesen

Tagesschau Beitrag 04.05.2011

Tobias Jaecker: Verschwörungstheorien im Internet. Eindeutig, scheinbar schlüssig - und kaum zu widerlegen

Viele Menschen sind überzeugt, die Anschläge vom 11. September 2001 seien von den USA inszeniert worden. Aktuell kursieren Theorien, wonach Al-Kaida-Chef Bin Laden nicht tot ist. Verschwörungstheorien bieten eindeutige Erklärungen in einer komplexen Welt, sagt der Publizist Jaecker im Gespräch mit tagesschau.de.

Mehr lesen auf tagesschau.de

Buchkritik Boris Holzer FAZ über 08.09.2013

Uwe Krüger: Meinungsmacht: Wie kommt die Meinung in die Welt

In Milieus verstrickt: Uwe Krüger untersucht, wie Eliten mit ihren Netzwerken wichtige Journalisten gedanklich vereinnahmen. Ein Meinungsmonopol wird daraus aber nicht.

Mehr lesen auf faz.net

Interview mit Uwe Krüger am 11.02.2013: Meinungsmacht

Journalismusforschung:"Ganz auf Linie mit den Eliten"

Wie eng verbunden sind deutsche Spitzenjournalisten mit anderen Eliten unserer Gesellschaft? Und spiegelt sich die Verbundenheit zwischen Top-Journalisten und anderen Eliten auch in der Berichterstattung wider? Uwe Krüger, wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Kommunikations- und Medienwissenschaft der Universität Leipzig, gibt Antworten auf die Fragen. In einer beeindruckenden Studie hat Krüger die Netzwerkverbindungen deutscher Spitzenjournalisten analysiert. Seine Studie, die gewaltig am pluralistisch-demokratietheoretischen Medienverständnis rüttelt, ist unter dem Titel "Meinungsmacht" als Buch erschienen.

Mehr lesen auf heise.de

Buchkritik Arno Orzessek Deutschlandfunk 19.02.2018

Bernhard Pörksen: "Die große Gereiztheit. Stoppt die Empörungsdemokratie"

In seinem Buch "Die große Gereiztheit" spricht Medienwissenschaftler Bernhard Pörksen von einer "Empörungsdemokratie" in Zeiten digitaler Medien. Er hofft auf ein allgemeines Einsehen und fordert eine Rückkehr zu Wahrheitsorientierung, Skepsis und Transparenz.

Mehr lesen auf deutschlandfunkkultur.de

Tagung mit Erlebnis- und Lernparcours

Bonner Gespräche 2020 (Logo)

20

MÄR

Daten sind das neue Geld – Was bedeutet das für die digitale Gesellschaft?

Die Bonner Gespräche 2020 bieten Theorie und Orientierung für den digitalisierten Alltag: Den Stand der wissenschaftlichen Erkenntnis zu: Superscoring, Bildung, Politik, Arbeit; Bildung für die digitale Gesellschaft in allen Lehr- und Lernprozessen und den Erlebnis- und Lernparcours "Digitale Welt".

Mehr lesen

Logo spielbar.de


spielbar.de informiert über Computerspiele und erstellt pädagogische Beurteilungen. Pädagogen, Eltern und Gamer sind eingeladen, ihre eigenen Beurteilungen, Meinungen und Kommentare zu veröffentlichen.

Mehr lesen auf spielbar.de

fakefilter.de

FakeFilter ist ein Webvideo-Projekt mit Mr. Trashpack zum Thema Fake News

FakeFilter ist ein Webvideo-Projekt der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb. Es vermittelt Orientierungswissen zum Umgang mit Informationen und Falschmeldungen im Netz. In 10 Folgen beschäftigt sich der Youtuber Mr. Trashpack mit Fake News und verwandten Phänomenen und präsentiert praktische Tipps und Tools. Begleitend bietet www.fakefilter.de weiterführende Artikel und Quellen, um selbst als Fake-Checker aktiv zu werden.

Mehr lesen auf fakefilter.de

HanisauLand.de

Internet-Tipps für Kinder

Im Internet gibt es viele nützliche Informationen, man kann Spaß haben und sich mit anderen Personen austauschen. Es gibt aber auch Gefahren, die Kinder kennen sollten. Mit dem Hanisauland-Spiel lernen Kinder, wie sie sich sicher im Internet bewegen können.

Mehr lesen auf hanisauland.de

Die Netzdebatte

Medienkritik

Medien haben die Macht unser Weltbild zu formen. Deshalb ist es wichtig, dass es Menschen gibt, die sich kritisch mit den Medien und ihrer Arbeit auseinandersetzten und ihre Kritik öffentlich machen. Dank Internet kann das heute theoretisch jeder. In diesem Schwerpunkt hinterfragen wir, was das für den gesellschaftlichen Diskurs und unser Verständnis von Öffentlichkeit bedeutet.

Mehr lesen

Kinofenster.de

Kinofenster.de

Das gemeinsame Online-Angebot von Vision Kino - Netzwerk für Film- und Medienkompetenz und der Bundeszentrale für politische Bildung enthält Filmbesprechungen, Hintergrundinformationen, filmpädagogische Begleitmaterialien, News, Termine, Veranstaltungen, Adressen und Links für die schulische und außerschulische Filmarbeit.

Mehr lesen auf kinofenster.de

Eine kommentierte Übersicht über alle verfügbaren Materialien zur Vermittlung von Medienkompetenz. Voilà: mekomat.de. Die Clearingstelle Medienkompetenz der Deutschen Bischofskonferenz wünscht viel Spaß beim Stöbern.

Mehr lesen auf mekomat.de

Der Blog von Erziehungswissenschaftler und Medienforscher Benjamin Jörissen beschäftigt sich ausführlich mit den Zusammenhängen von Bildung und Medialität.

Mehr lesen auf joerissen.name