BUNDESTAGSWAHL 2021 Mehr erfahren
Grafstat Methoden

14.5.2004

14. Lernzirkel

13. Plakat analysieren

Kennzeichen



In einem Lernzirkel arbeiten die Lernenden - meist in selbstgewählten Kleingruppen - gleichzeitig an verschiedenen Lernstationen, an denen sie von der Lehrperson didaktisch aufbereitetes Material vorfinden. Der Lernzirkel ermöglicht eine relativ umfassende Selbsttätig- und somit auch Selbständigkeit der Lernenden. Die Lehrperson ist hauptsächlich für die didaktische Aufbereitung der einzelnen Lernstationen zuständig und kann sich ansonsten weitgehend zurückziehen.

Phasen

Phase I - Vorbereitungsphase

• allgemeine Einführung in die Thematik, Ziele, Methoden, Zeitrahmen, Materialien etc.
• Bilden der Arbeitsgruppen
• Erläuterung der einzelnen Stationen durch die Lehrperson
• evtl. beispielhaft gemeinsamer Durchlauf einer Station

Phase II - Durchführungsphase


• Durchführung des Lernzirkels

Phase III - Auswertungsphase


• Auswertung der Arbeit und Integration der Erkenntnisse in den weiteren Unterricht, z.B. Vortrag einzelner Arbeitsgruppen zu den Stationen, evtl. Zusammenfassungen schreiben und vervielfältigen lassen

Vor- und Nachteile

Vorteile

• selbsttätiges und somit selbständiges Lernen der SuS
• eigenverantwortliches und selbstbestimmtes Lernen
• individuelles Lernen (Tempo, Arbeitsform, Zugänglichkeit etc.)
• fördert Engagement, Kommunikationsfähigkeit und Mitverantwortung der Lernenden
• größere Wahlfreiheit und Abwechslung als herkömmliche Gruppenarbeit


Nachteile

• höherer Zeitaufwand für die Durchführung
• hoher Arbeitsaufwand für die Lehrperson (sorgfältige Auswahl sowie didaktische Aufbereitung der Materialien)
• zu häufig eingesetzt, kann auch diese Methode auf Dauer für die SuS langweilig werden.

Anwendung

Die Methode des Lernzirkels kann zur Erarbeitung von Informationen aber auch zur Vertiefung und Überprüfung schon gelernter Inhalte eingesetzt werden.


Interview
Unterrichtsprojekte mit Umfragen

Forschen mit GrafStat

Mit GrafStat werden Schülerinnen und Schüler selbst zu Sozialforschern. Das Programm zur Erstellung und Auswertung von selbst erstellten Umfragen greift aktuelle Themen wie Wahlen, Mobbing, Rechtsextremismus oder Fußball und Nationalbewusstsein auf. Lernende können selbst Hypothesen bilden, Daten ihrer eigenen Umfrage erheben und Ergebnisse selbstständig auswerten und interpretieren: ein spannender Einblick in die Meinungsforschung mit überraschende Analysen des eigenen Umfelds.

Mehr lesen