Reichstag, Sitz des Deutschen Bundestages

17.10.2012

Literaturtipps J-L

Kaltefleiter, W. /Naßmacher, K. H.: Probleme der Parteienfinanzierung in Deutschland. Möglichkeiten einer Neuordnung, in: ZfP, 39 (1992) 2, S. 135-160.

Kaltefleiter, W. /Nissen, P.: Empirische Wahlforschung, Paderborn/München/Wien/Zürich: UTB 1980.

Katz, A.: Staatsrecht. Grundkurs im öffentlichen Recht, 16., überarb. Aufl., München: Müller Jur.Vlg.C.F 2005.

Kaufmann, F.-X.: Schrumpfende Gesellschaft. Vom Bevölkerungsrückgang und seinen Folgen, Frankfurt am Main: Suhrkamp Verlag 2005.

Kepplinger, H.M./Meurer, M.: Abschied vom rationalen Wähler, Warum Wahlen im Fernsehen entschieden werden, Freiburg: Alber 2005.

Kirschhofer-Bozenhardt, A. von /Kaplitza, G.: Der Fragebogen, in: Holm, K. (Hrsg.): Die Befragung. Bd.1. Der Fragebogen - Die Stichprobe, München: Francke 1975.

Kreye, A.: Moral bindet und blendet, in: Süddeutsche Zeitung, 21.09.2012

Lazarsfeld, P. /Berelson B. /Gaudet, H.: The People's Choice. How the Voter Makes up his Mind in a Presidential Campaign, New York 1944.

Leggewie, C.: Das Internet als Wahlkampfarena (Im Internet unter www.politik-digital.de (06.11.2008)).

Lehner, F.: Einführung in die Neue Politische Ökonomie, Königstein/Ts.: Athenaeum Verlag 1981.

Lösche, P.: Kleine Geschichte der deutschen Parteien, Stuttgart: Kohlhammer 1993.

Lübbe, H.: Streit um Worte. Sprache und Politik, in: Heringer, H. J. (Hrsg.): Holzfeuer im hölzernen Ofen, Tübingen: Narr 1988, S. 48-69.