Reichstag, Sitz des Deutschen Bundestages

14.11.2012

Advance Organizer

Didaktische Hinweise
Der "Advance Organizer" ist ein im Voraus ("in advance") gegebenes "Lerngerüst", welches den Lernprozess strukturiert ("organizer"). Er stellt für die Lernenden anschaulich dar, welche Themenbereiche und inhaltlichen Schritte in einer Lerneinheit angegangen werden. Der Advance Organizer kann entweder von der Lehrerin/dem Lehrer vorgegeben werden oder zusammen mit der Lerngruppe erarbeitet werden. Vorzüge einer solchen Strukturierungshilfe sind zum einen die Möglichkeit, dass im Laufe der Reihe rekursiv auf die anfängliche Planung Bezug genommen werden kann. Somit wird den Lernenden ihr eigener Lernprozess bewusst. Es wird deutlich, welche Schritte bereits erfolgreich unternommen wurden, welche Maßnahmen noch anstehen und welche Bedeutung die aktuellen Aktivitäten für den Themenkomplex als Ganzes haben. Zum anderen ist der Organizer ein wichtiges Instrument zur Herstellung von Transparenz in der Einstiegsphase, insbesondere wenn die Struktur von den Lernenden selbst entwickelt wird. Auf diese Art und Weise erleichtert er die Verknüpfung und Verbindung von neuem Fachwissen mit schon vorhandenem (Vor-)Wissen oder mit zu aktivierenden Grundlagen. Die Elemente des Advance Organizers können Bilder, Grafiken, Begriffe, Strukturen und kurze Texte sein, die in konzentrierter und abstrakter Form zu einer "kognitiven Landkarte" zusammengefügt und übersichtlich eingeordnet werden.

Vorbereitung/Durchführung
Die Lehrerin/der Lehrer sammelt zunächst für das entsprechende Thema die relevanten Begriffe und notiert diese (z. B. an der Tafel). Dabei kommt es nicht auf die Reihenfolge an. Außerdem sollte man darauf achten, nicht zu viele Begriffe auf einmal bearbeiten zu wollen; die Schülerinnen und Schüler könnte das überfordern. Nach dieser Sammelphase kommt die eigentliche und anspruchsvolle Arbeit: die Inhalte sollen in ihrem Zusammenhang wechselseitig vernetzt werden (Mind-Maps sind folglich weniger geeignet). Flexibelstes Verfahren hierfür ist die "Struktur-Lege-Technik". Die Begriffe werden so lange verschoben, bis eine Struktur entsteht, die als "Expertenstruktur" gelten kann. Anschließend folgt eine didaktische Ausarbeitung. Hier ist es hilfreich, zu den einzelnen Begriffen Analogien oder Episoden (Erlebnisse oder Geschichten) zu finden, die den gesamten Kontext mittransportieren. Auch Farben, Grafiken oder Bilder können zur Veranschaulichung beitragen. Ein "Advance Organizer" sollte in jedem Fall visuelle Elemente und eventuelle "Eyecatcher" enthalten. Zum Abschluss sollen die Schülerinnen und Schüler ihr Gedankengerüst präsentieren. Auf diese Weise können sie dieses dann besonders gut nachvollziehen. Arbeitet man gerne mit dem Tageslichtprojektor, können die Folien auch aufeinander gelegt werden. Bei einer PowerPoint-Präsentation bieten sich ebenfalls Möglichkeiten zum stufenweisen Aufbau an. An einer Pinnwand können die einzelnen Teile nacheinander anheftet werden, aber auch an einer Wandtafel oder dem Flipchart kann der "Advance Organizer" nach und nach entstehen. Ganz wichtig ist es, ihn in einer bleibenden Form, d.h. verschriftlicht, zur Verfügung zu stellen (meist als Kopie).

Einsatzmöglichkeiten
Der "Advance Organizer" dient zu Beginn eines Projekts oder eines neuen Unterrichtsthemas als thematische Übersicht, auf die in den einzelnen Lerneinheiten immer wieder zurückgegriffen und verwiesen werden kann. Ziele sind:
  • Bildung einer Brücke zwischen den je einzigartigen Vorkenntnisstrukturen und den für alle gleichen Expertenstrukturen (alte Lerninhalte mit neuen verknüpfen),
  • Übersicht und Vernetzung neuer Stoffgebiete,
  • Herstellung von fokussierter Aufmerksamkeit der Schülerinnen und Schüler,
  • frühe Klärung von Missverständnissen,
  • langfristiges Behalten (bildhaft),
  • bessere Transferleistungen.
Weiterführende Links
Arbeitsstelle für Hochschuldidaktik der Universität Zürich (Hrsg.): Advance Organizer, www.hochschuldidaktik.uzh.ch/hochschuldidaktikaz/A-Z_AdvanceOrganizer.pdf (03.09.2012).

Landesakademie für Fortbildung und Personalentwicklung an Schulen (Hrsg.): Advance Organizer, lehrerfortbildung-bw.de/unterricht/sol/03_grundlagen/organizer/(03.09.2012).