30 Jahre Deutsche Einheit Mehr erfahren
Reichstag, Sitz des Deutschen Bundestages

14.11.2012

Artikel für die Schülerzeitung verfassen

Didaktische Hinweise
Schülerinnen und Schüler dazu anzuregen, einen Artikel für die Schülerzeitung zu schreiben, ist aus mehreren Gründen sinnvoll:
  1. Es wird ein Bezug zur Schülerzeitung hergestellt, dass heißt die Schülerinnen und Schüler erfahren, dass es an ihrer Schule eine Möglichkeit gibt, sich als Schülerin oder Schüler öffentlich zu äußern und dass man sich an dieser Stelle engagieren kann.
  2. Die Schülerinnen und Schüler können erste Erfahrungen im professionellen Schreiben sammeln und durch einen (möglichen) Abdruck in der Schülerzeitung auch erfahren, wie es ist, sich öffentlich zu äußern. Das motiviert und ruft Verantwortungsgefühl hervor.
  3. Sie lernen, einen Artikel mit Adressatenbezug und Aussageabsicht zu schreiben. Damit wird Schreibvermögen und Ausdrucksfähigkeit geübt.
  4. Es gibt auch die Möglichkeit, einen Text über ein Sachthema, das im Unterricht erarbeitet wurde, in der Schülerzeitung zu veröffentlichen. So kann eine inhaltliche Diskussion über kontroverse gesellschaftlich-politische Themen in der Schule in Gang gesetzt werden.
Literatur
Eckhard Hanke u. a.: Demokratie leben. Sozialkunde Rheinland-Pfalz/Saarland. Hannover: Schroedel Verlag 1997, S. 145 (Methodenseite: Wir führen ein Interview durch).

Weiterführende Links
Umfassendes und sehr gutes Arbeitsmaterial stellt die Wochenzeitung "Die Zeit" zur Verfügung, gefördert von Brockhaus, Rowohlt und LAL Sprachreisen. Unter www.zeit.de/schule abrufbar.

Die Westdeutsche Allgemeine Zeitung (WAZ) unterhält eine Projektgruppe "Zeitung und Schule", die umfangreiches Arbeitsmaterial erarbeitet hat. Abrufbar unter www.derwesten.de/zeusmedienwelten/.

Die Schülermethode steht als PDF-Icon PDF-Dokument zum Download bereit.