Reichstag, Sitz des Deutschen Bundestages

14.11.2012

Begriffsnetz erstellen

Didaktische Hinweise
Ein Begriffsnetz ist eine Gedächtnis-Landkarte, die ein Beziehungsgeflecht von Begriffen darstellt. Die Erstellung eines Begriffsnetzes trägt im Wesentlichen dazu bei, Informationen über einen Sachverhalt zu erkennen, zusammenzufassen und zu verknüpfen. Aus vorgegebenen oder selbsterarbeiteten Begriffen sollen die Schülerinnen und Schüler die Beziehungen der Begriffe erarbeiten und mithilfe eines Pfeildiagramms erklären. Durch diese Methode wird das strukturierte Wissen der Schülerinnen und Schüler abgefragt und sichtbar gemacht. Das Begriffsnetz kann dazu verhelfen, Sachverhalte und Themen zu differenzieren und gibt den Schülerinnen und Schülern eine Orientierung für das jeweilige Thema bzw. eine Rückmeldung, wie ihr Wissensstand über dieses Thema ist. Aus lerntheoretischer Sicht ist festzuhalten, dass Begriffe oder Sachverhalte dann besonders gut verstanden werden, wenn diese im Gedächtnis mit anderen Begriffen vielfältig vernetzt werden.

Voraussetzungen
Um ein Begriffsnetz erstellen zu können, sollte von der Lehrerin/dem Lehrer sichergestellt werden, dass die Begriffe, die in ein Beziehungsgeflecht gebracht werden sollen, den Schülerinnen und Schülern bekannt sind. Die Begriffe können hierbei vorgegeben oder auch von den Schülerinnen und Schülern selbst erarbeitet werden. Im letzteren Falle sollte vor dem Erstellen des Begriffsnetzes ein Zwischenfazit von der Lehrerin/dem Lehrer gezogen werden.

Verlauf
Nachdem sich die Schülerinnen und Schüler mit dem Thema und den Begriffen vertraut gemacht haben, kann das eigentliche Begriffsnetz erstellt werden. Um den Prozess zu strukturieren, wird folgende Phaseneinteilung vorgeschlagen:
  1. Sortieren: Begriffe anschauen, auswählen, ergänzen, aussortieren
  2. Strukturieren: Begriffe ordnen und Begriffe die zusammenhängen nah zusammenlegen
  3. Fixieren: Begriffsanordnung festlegen
  4. Beschriften und ergänzen: Beziehungen zwischen Begriffe einzeichnen (mit Hilfe von Pfeilen) und beschriften (kurze Erklärung, Schlagworte)
  5. Präsentieren: Präsentieren des Begriffsnetzes in der Klasse
Einsatzmöglichkeiten
Ein Begriffsnetz kann im Unterricht auf vielfältige Weise eingesetzt werden. Es kann sowohl als Einzel- als auch als Gruppenarbeit durchgeführt werden. Im Verlauf einer Unterrichtsreihe bietet es sich an ein Begriffsnetz in einer Erarbeitungs- oder Wiederholungsphase einzusetzen. Aus Lehrersicht kann diese Methode auch zur eigenen Unterrichtsvorbereitung genutzt werden.

Hinweise zur Durchführung
Wenn die Methode zum ersten Mal in einer Klasse durchgeführt wird, ist es ratsam das erste Begriffsnetz mit der gesamten Klasse durchzuführen und ein Thema zu wählen mit dem die Schülerinnen und Schüler bereits vertraut sind (z.B. Thema Schule). Wenn Begriffsnetze zu einem Thema erstellt werden und dann in der Klasse präsentiert werden, sollte unbedingt beachtet werden, dass es unzählige Lösungen gibt.

Weiterführende Links
Universität Regensburg (Hrsg.): Fachbereich Physik, 30.06.2004, www.physik.uni-regensburg.de/didaktik/Vorl/Methoden/Methodenwerkzeuge/Begriffsnetze_Input.pdf (16.08.2012).

Eidgenössisches Hochschulinstitut für Berufsbildung EHB (Hrsg.): Lerninhalte strukturieren, 09.01.2006/ 17.11.2007, www.bsc2.ehb-schweiz2.ch/Physik/Skript/Lerninhalte%20strukturieren.pdf (16.08.2012).