30 Jahre Deutsche Einheit Mehr erfahren
Reichstag, Sitz des Deutschen Bundestages

29.8.2013

Z 01.01 Analyse von Wahlprogrammen

Der Wahlkampf für die Bundestagswahl 2013 ist im vollen Gange. Die Wahlprogramme der einzelnen Parteien liefern euch wichtige Informationen, die zu einer überlegten Wahlentscheidung beitragen können. Vielleicht werdet ihr bei dieser Bundestagswahl bereits wählen gehen. Aber auch, wenn ihr erst beim nächsten Mal dabei sein könnt: Ein Blick in die Programme verrät euch, wie die Parteien zu den Themen stehen, die euch wichtig sind und welche Partei das euer Meinung nach beste "Gesamtpaket" anbieten kann.

Allerdings sind die Programme der Parteien nicht immer leicht zu verstehen. Die Zusammenfassungen der Wahlprogramme (der im Bundestag vertretenen Parteien) durch das Deutsche Kinderhilfswerk (Z 01.02) bringen die zentralen Aussagen der Parteien zu Themen wie Bildung, Gesundheit oder Datenschutz für euch auf den Punkt.

Arbeitsaufträge:
Gruppenarbeit
1) Bildet fünf Gruppen und ordnet jeder Gruppe jeweils eine der Parteien zu:
  • CDU/CSU
  • SPD
  • Bündnis 90/Die Grünen
  • FDP
  • Die LINKE
2) Jede Gruppe untersucht, was die jeweilige Partei zu den zehn Themen sagt. Teilt die Themen untereinander auf, sodass jeder von euch zwei bis drei Themen bearbeitet.

3) Einzelarbeit: Bereite dich nun darauf vor, deine Gruppenmitglieder über die Positionen "eurer" Partei zu informieren. Beantworte hierzu diese Fragen:
  • Welche grundsätzliche Einstellung zeigt die Partei zu dem Thema?
  • Welche Maßnahmen werden im Einzelnen gefordert bzw. welche Einstellungen vertreten?
  • Wie unterscheidet sich die Position "deiner" Partei von den Positionen der anderen Parteien auf dem Themenblatt?
  • Gibt es auch Gemeinsamkeiten mit den anderen Parteien?
4) Stellt euch nun die Ergebnisse in der Gruppe vor. Entwerft dazu ein Plakat, auf dem ihr das Profil der Partei darstellt.

5) Überlegt im Plenum, worin sich die Partei von anderen Parteien unterscheidet. Nach dem Vergleich könnt ihr das spezielle Profil der eigenen Partei deutlicher hervorheben.

6) Bestimmt einen oder zwei Gruppensprecher und stellt euer Plakat der Klasse vor. Vergleicht anschließend in der Klasse die Darstellungen der Parteien. Überlegt für euch selbst, welche Partei eure Vorstellungen am besten vereinen kann und begründet dies. Diskutiert, welche Themen oder Positionen euch plausibel erscheinen, welche nicht und welche noch nicht benannt worden sind.

TIPP: Auch der Wahl-O-Mat kann euch bei eurer Wahlentscheidung interessante Denkanstöße liefern.

Das Arbeitsmaterial ist PDF-Icon hier als PDF-Dokument abrufbar.