Jugendliche sitzen bei einem Rollenspiel hinter Stacheldraht, 08.06.2016.

30.3.2016

M 01.14 Vergleichsdaten: „Benachteiligung“

Diese Daten aus renommierten Studien ermöglichen es den Schülerinnen und Schülern, mittels Vergleich der Ergebnisse ihre eigenen Umfrageergebnisse besser einzuordnen.

Diagramm mit Vergleichsdaten zu "Wo Kinder sich im Alltag benachteiligt fühlen" aus:  Sabine Andresen, Klaus Hurrelmann u.a.: Kinder in Deutschland 2013. 3. World Vision Kinderstudie. Weinheim/ Basel: Beltz Verlag 2013, S. 76.Diagramm mit Vergleichsdaten zu "Wo Kinder sich im Alltag benachteiligt fühlen" aus: Sabine Andresen, Klaus Hurrelmann u.a.: Kinder in Deutschland 2013. 3. World Vision Kinderstudie. Weinheim/ Basel: Beltz Verlag 2013, S. 76.

Arbeitsaufträge

Partnerarbeit:
  1. Beschreibt, worum es bei Grafik und Tabelle geht. (Thema, Gruppe der Befragten, Zeitpunkt der Befragung etc.)
  2. Bringt die genannten Gründe, weshalb sich Kinder oft bzw. ab und zu benachteiligt fühlen in eine Rangfolge.
  3. Besprecht die Rangliste: Welche Gründe für Benachteiligung werden oft angegeben, welche nicht so häufig? Diskutiert mögliche Gründe für die unterschiedlichen Angaben.
  4. Notiert, welche Haupterkenntnisse ihr euch aus der Analyse der Daten merken möchtet.
Gruppenarbeit:

Vergleicht die Ergebnisse der Studie mit den entsprechenden Ergebnissen aus eurer eigenen Befragung:
  • Beschreibt, inwieweit eure Ergebnisse sich mit den Ergebnissen decken bzw. wo sie voneinander abweichen.
  • Diskutiert mögliche Gründe für Abweichungen.
Das Arbeitsmaterial ist hier als PDF-Icon PDF-Dokument abrufbar.


GrafStat Software
Forschen mit GrafStat

Grafstat Software

GrafStat ist ein wichtiges und vielfach bewährtes Werkzeug für eine teilnehmer-aktive politische Bildungsarbeit in Schule, Jugend- und Erwachsenenbildung. An ausgewählten Themen wird exemplarisch gezeigt, wie GrafStat in der Praxis eingesetzt werden kann. GrafStat ermöglicht den fachspezifischen Einsatz Neuer Medien an praxisnahen, für Jugendliche interessanten Beispielen.

Mehr lesen

Flüchtlinge am 31.08.2015 am Bahnhof in München geführt.
Themenseite

Flucht und Asyl

Täglich flüchten Menschen nach Europa. Die Aufnahmeländer stellt das vor immense Herausforderungen. Die Themenseite vereinigt Angebote der bpb zu Flucht, Asyl und Zuwanderung.

Mehr lesen

Flüchtlinge auf dem Bahnhof in Zagreb / Kroatien, September 2015
Unterrichtsthema

Flucht und Asyl

Die hohe Zahl der Asylsuchenden ändert den Alltag an den Schulen - zumal ein großer Teil der Flüchtlinge minderjährig und schulpflichtig ist. Somit erreicht das Thema Flucht und Asyl ganz unmittelbar auch den Unterricht. Lehrkräfte können sich hier gemeinsam mit ihren Schülerinnen und Schülern über die Hintergründe der Flüchtlingsbewegungen informieren, sich umsichtig mit den vielfältigen Motiven für Flucht auseinandersetzen und an ihrer Schule die Grundlagen für ein friedliches Miteinander legen.

Mehr lesen

Die Geschwister Lial, Hassan und Maradona wachsen in Berlin Neukölln auf, ihre Jugend ist von der Leidenschaft für Breakdance und Musik geprägt, aber auch vom Kampf der Familie für ihr Bleiberecht. Der Dokumentarfilm "Neukölln Unlimited" zeigt den Alltag und die Träume selbstbewußter junger Menschen mit Zuwanderungsgeschichte und kann für wichtige Fragen der politischen Bildung sensibilisieren in den Themenfelder Migration, Asyl, Bildung und Jugendkultur.

Mehr lesen