Der Himmel wird warten

Arbeitsblätter

„Der Himmel wird warten“ erzählt von zwei französischen Mädchen, die über das Internet für den Dschihad rekrutiert werden. Anhand ihres Beispiels gibt der Film Aufschluss darüber, wie es radikalen Islamisten gelingt, junge Europäer*innen anzuwerben. Auch in Deutschland ist das Thema aktuell. Begleitend zu dem gesamten Film stellt das Online-Spezial Arbeitsaufgaben zur Verfügung.

Eine junge Frau blättert in einem Reisepass.

Islamistische Radikalisierung

Die Aufgaben führen an das Thema heran und widmen sich einer Analyse der Strategien radikal-islamistischer Anwerber sowie dem prozesshaften Verlauf einer Radikalisierung.

Mehr lesen

Eine Frau geht in einem Friseursalon ans Handy.

Dramaturgie und Montage

Die Aufgabe beschäftigt sich mit den filmischen Besonderheiten des Film „Der Himmel wird warten“: der dramaturgischen Struktur und der Montage.

Mehr lesen

Es ist sehr dunkel. Sonia schaut in einen Handy-Bildschirm.

Frauen und Mädchen im Islam

Die Aufgabe rückt die Rolle von Frauen und Mädchen im radikalen Islamismus in den Fokus. Es werden die patriarchale Rollenverteilung im Islamismus beleuchtet sowie Narrative herausgearbeitet, mit denen junge Frauen für den Islamismus gewonnen werden sollen.

Mehr lesen

Der Himmel wird warten

Begleitmaterial

Filmbesprechung, Hintergrund und Aufgaben

Hier finden Sie im pdf-Format Hintergrundtexte u.a. zu Radikalisierung im Internet, Frauen und Mädchen im radikalen Islamismus und zum Verlauf von Radikalisierungsprozessen. Außerdem zu finden sind Arbeitsblätter zum Film ab Klassenstufe 9 und ein Interview mit einem Präventionsexperten.

Mehr lesen

"Reflect Your Past" ist eine im November 2019 veröffentlichte Webvideo-Reihe der Bundeszentrale für politische Bildung. Sie hat das Ziel, jungen Menschen die Wirkungsweisen von Radikalisierungsprozessen anhand gelebter Geschichten näher zu bringen.

Mehr lesen

Tracing Addai
Filmbesprechung

Tracing Addai

Ein Film über die Frage nach Mitschuld und dem schmerzlichen Zustand, den radikalisierte Menschen bei ihren Hinterbliebenen hinterlassen. Der animierte Dokumentarfilm "Tracing Addai" zeichnet die letzten Spuren des 21-jährigen Deutschen Addai nach, der sich einer extremistischen Vereinigung anschließt und im Syrienkrieg unter mysteriösen Umständen mutmaßlich ums Leben kommt.

Mehr lesen

Begriffswelten Islam (Jahresrückblick)
Webvideoreihe

Begriffswelten Islam

YouTuber haben wichtige Begriffe populärer Islamdiskurse in Deutschland aufgegriffen und präsentieren ein differenziertes Informationsangebot zur Vielfalt im Islam. In animierten Kurzfilmen setzen sie sich mit Begriffen wie „Umma“, „Kalifat“ oder „Dschihad“ auseinander. In #travellingIslam besucht die YouTuberin Hatice Schmidt Wissenschaftler und spricht mit ihnen über Themen wie „Scharia“, „Iman“ und „Koran“.

Mehr lesen

Der Infodienst bietet praxisbezogene Hintergrundinformationen und Materialien zur Herausforderung durch salafistische Strömungen. Er richtet sich an alle Berufsgruppen, die im Rahmen ihrer Tätigkeit mit dem Thema in Berührung kommen, unter anderem in der schulischen und außerschulischen Bildung und in der öffentlichen Verwaltung.

Mehr lesen

Seit 9/11 hat ein Wort Hochkonjunktur: Islamismus. Wer sind seine Wortführer? Welche Ziele verfolgen sie? Das Dossier führt ein in Vergangenheit und Gegenwart der extremistischen Herrschaftstheorie, die die Welt des 21. Jahrhunderts vor große Herausforderungen stellt.

Mehr lesen

Interaktives Wahltool

Wahl-O-Mat

Seit 2002 gibt es den Wahl-O-Mat der bpb. Mittlerweile hat er sich zu einer festen Informationsgröße im Vorfeld von Wahlen etabliert. Hier erfahren Sie, wie ein Wahl-O-Mat entsteht und was seine Ziele sind. Im Archiv können Sie außerdem jeden Wahl-O-Mat der vergangenen Jahre noch einmal nachspielen.

Mehr lesen

kinofenster.de

Film des Monats: The Big Short

Mit The Big Short hat Regisseur Adam McKay Michael Lewis' gleichnamiges Sachbuch über die Finanzkrise 2007/08 verfilmt. Ein paar Außenseiter sehen den Zusammenbruch des US-amerikanischen Bankenwesens voraus und spekulieren an der Börse auf den Crash. So profitieren einige Wenige von der Bankenkrise, während Millionen von Amerikanerinnen und Amerikanern ihre Häuser und Ersparnisse verlieren. Mithilfe von Stars wie Christian Bale, Ryan Gosling und Brad Pitt sowie einer humorvollen, ausgefeilten Filmsprache gelingt es dem Film, die komplexen Hintergründe der Finanzkrise anschaulich zu erklären.

Mehr lesen auf kinofenster.de