Schülerwettbewerb

7.9.2020

Zeitlicher Ablauf

Liebe Lehrerinnen und Lehrer, liebe Schülerinnen und Schüler,

hier möchten wir Sie/euch kurz und knackig, aber mit allen wichtigen Informationen über den zeitlichen Ablauf des Wettbewerbs informieren.


15. Juni 2020 Veröffentlichung der Aufgaben 2020:
Zunächst mit Kurzbeschreibung und jeweiliger Werkstückvorgabe. Diese finden Sie hier.

Mitte Juli 2020 Veröffentlichung des finalen Aufgabenheftes:
Um Ressourcen zu schonen werden die Hefte dieses Jahr nicht automatisch an die Schulen verschickt, sondern stehen als Download zur Verfügung. Gedruckte Exemplare können auch im Shop bestellt werden.

15. September 2020 Das Wettbewerbs-Portal ist nun geöffnet:
Jedes Projekt muss online angemeldet (und später final eingereicht) werden, ganz gleich, ob es ein analoger oder ein digitaler Beitrag ist. Über den Link können Sie sich ab dem 15.09.2020 neu registrieren oder Ihren alten Account weiterverwenden: Anmeldung/Registrierung

Bei analogen Projekten wird Ihnen nach der Einreichung ein Versandaufkleber als Download bereit gestellt. Digitale Projekte können Sie im Portal hochladen.
Bitte warten Sie möglichst nicht bis zum letzten Tag mit der Einsendung, da es immer zu Problemen kommen kann.

23.12.2020 Einsendeschluss:
Bis zu diesem Zeitpunkt müssen alle Projekte bei uns eingereicht worden sein.
Wichtig: Um regulär am Wettbewerb teilnehmen zu können, muss das Projekt final eingereicht sein (grüner Button in der Projektübersicht)! Danach kann das Projekt nicht mehr bearbeitet werden.

Dez. 2020 - Jan. 2021 Erste Auswertungsphase:
Die Projekte werden registriert und sortiert, um sie anschließend den rund 100 Vorjuroren weiterzuleiten.

29.-31.1.2021 Zweite Auswertungsphase:
Projekte, die von den Vorjuroren als preiswürdig eingestuft wurden, kommen zur Hauptjurysitzung nach Königswinter. Dort werden bis zu 350 Preise vergeben.

Anfang/Mitte Februar 2021 Überraschungsbesuch bei den Ersten Plätzen:
Wettbewerbsleiter Hans-Georg Lambertz besucht die Klassen, die den ersten Hauptpreis (Klassenreise bzw. Geldprämie beim Thema Politik brandaktuell) gewonnen haben. Die Schülerinnen und Schüler wissen von nichts.

Ab Ende Februar – Beginn der Sommerferien 2021 Gewinnbenachrichtigung:
  • Veröffentlichung der Gewinnerliste hier auf der Homepage
  • Postalische Benachrichtigung der Gewinner
  • Versendung der Urkunden und Geldprämien-Formulare
Die Lehrkräfte können sich und ihren Schülerinnen und Schülern eine Teilnahmebescheinigung im Benutzeraccount runterladen.


Bundeswettbewerbe

Die Arbeitsgemeinschaft bundesweiter Schülerwettbewerbe ist ein Zusammenschluss von staatlich anerkannten und gesamtstaatlich geförderten Schülerwettbewerben in Deutschland. Ihr Ziel ist es, für die Beteiligung an pädagogisch sinnvollen Wettbewerben zu werben und Wettbewerbe als schulergänzende Instrumente zur Begabungsentwicklung und Begabtenförderung im Bildungswesen zu profilieren.

Mehr lesen auf bundeswettbewerbe.de

Der Jugenddemokratiepreis ist ein Jugendprojekt der Bundeszentrale für Politische Bildung. Mit dem Jugenddemokratiepreis werden einmal pro Jahr junge Menschen aus Europa für ihr Engagement ausgezeichnet, welche sich mit Ihren Projekten in einer herausragenden Art und Weise für die Demokratie in Europa einsetzen.

Mehr lesen

Interaktives Wahltool

Wahl-O-Mat

Seit 2002 gibt es den Wahl-O-Mat der bpb. Mittlerweile hat er sich zu einer festen Informationsgröße im Vorfeld von Wahlen etabliert. Hier erfahren Sie, wie ein Wahl-O-Mat entsteht und was seine Ziele sind. Im Archiv können Sie außerdem jeden Wahl-O-Mat der vergangenen Jahre noch einmal nachspielen.

Mehr lesen

kinofenster.de

Film des Monats: The Big Short

Mit The Big Short hat Regisseur Adam McKay Michael Lewis' gleichnamiges Sachbuch über die Finanzkrise 2007/08 verfilmt. Ein paar Außenseiter sehen den Zusammenbruch des US-amerikanischen Bankenwesens voraus und spekulieren an der Börse auf den Crash. So profitieren einige Wenige von der Bankenkrise, während Millionen von Amerikanerinnen und Amerikanern ihre Häuser und Ersparnisse verlieren. Mithilfe von Stars wie Christian Bale, Ryan Gosling und Brad Pitt sowie einer humorvollen, ausgefeilten Filmsprache gelingt es dem Film, die komplexen Hintergründe der Finanzkrise anschaulich zu erklären.

Mehr lesen auf kinofenster.de