Schülerwettbewerb

7.9.2020

CHECKLISTE

Für die erfolgreiche Teilnahme am Schülerwettbewerb:

  • Interessantes Thema ausgewählt?
  • Aufgabenstellung genau gelesen und alle Aufgabenschritte abgearbeitet?
  • Ausführliche Teilnahmebedingungen gelesen?
  • Alle Aufgaben mit der gesamten Klasse abgearbeitet?
  • Die neu überarbeiteten Hinweise zur Präsentationsform gelesen?
  • Formatvorgaben / Länge NICHT überschritten?
  • Beachtet, dass digitale Ergänzungen (QR-Codes etc.) bei der Bewertung analoger Beiträge nicht berücksichtigt werden?
  • Projekt durch die betreuende Lehrkraft unter www.schuelerwettbewerb.de digital angemeldet?
  • Digital erstellte Beiträge bis zum 13. Januar 2021 hochgeladen?
  • Analog erstellte Beiträge mit unserem Versandaufkleber so verschickt, dass sie am 13. Januar 2021 beim Schülerwettbewerbsbüro vorliegen?
  • Projektbericht online ausgefüllt?
  • Projekt online final eingereicht?
  • Spaß gehabt?

  • optional:
  • Schülerwettbewerb auf Instagram abonniert?
Ganz wichtig:
Arbeiten, bei denen erkennbar nicht alle Aufgabenteile behandelt wurden, haben keine Chance auf einen vorderen Platz im Wettbewerb. Dies gilt auch, wenn der Umfang des Werkstücks deutlich überschritten wurde oder andere Präsentationsformen als vorgegeben verwendet wurden.


Bundeswettbewerbe

Die Arbeitsgemeinschaft bundesweiter Schülerwettbewerbe ist ein Zusammenschluss von staatlich anerkannten und gesamtstaatlich geförderten Schülerwettbewerben in Deutschland. Ihr Ziel ist es, für die Beteiligung an pädagogisch sinnvollen Wettbewerben zu werben und Wettbewerbe als schulergänzende Instrumente zur Begabungsentwicklung und Begabtenförderung im Bildungswesen zu profilieren.

Mehr lesen auf bundeswettbewerbe.de

Interaktives Wahltool

Wahl-O-Mat

Seit 2002 gibt es den Wahl-O-Mat der bpb. Mittlerweile hat er sich zu einer festen Informationsgröße im Vorfeld von Wahlen etabliert. Hier erfahren Sie, wie ein Wahl-O-Mat entsteht und was seine Ziele sind. Im Archiv können Sie außerdem jeden Wahl-O-Mat der vergangenen Jahre noch einmal nachspielen.

Mehr lesen

kinofenster.de

Film des Monats: The Big Short

Mit The Big Short hat Regisseur Adam McKay Michael Lewis' gleichnamiges Sachbuch über die Finanzkrise 2007/08 verfilmt. Ein paar Außenseiter sehen den Zusammenbruch des US-amerikanischen Bankenwesens voraus und spekulieren an der Börse auf den Crash. So profitieren einige Wenige von der Bankenkrise, während Millionen von Amerikanerinnen und Amerikanern ihre Häuser und Ersparnisse verlieren. Mithilfe von Stars wie Christian Bale, Ryan Gosling und Brad Pitt sowie einer humorvollen, ausgefeilten Filmsprache gelingt es dem Film, die komplexen Hintergründe der Finanzkrise anschaulich zu erklären.

Mehr lesen auf kinofenster.de