VorBild Dossierbild

Glossar

T- und Y-Charts ("chart" engl. = Diagramm)

Ein "T-Chart" ist ein Diagramm in der Form des Buchstaben "T". Also mit einer horizontalen Linie für die Überschrift und einer vertikalen Linie, die zwei Spalten voneinander abgrenzt. Dasselbe gilt für das "Y-Chart". Das Diagramm in Form des Buchstaben "Y" besteht aus insgesamt drei voneinander abgegrenzten Bereichen. T- und Y-Charts werden häufig im Rahmen von sozialem Kompetenztraining eingesetzt, um soziale Verhaltensweisen modellhaft zu veranschaulichen. Bei einem T-Chart wird hierfür in einer der beiden Spalten gesammelt, was man z. B. hören kann, wenn ein bestimmtes soziales Verhalten auftritt, und in die andere, was man z. B. sehen kann. Bei einem Y-Chart mit drei Spalten wird zusätzlich eingetragen, was man beim Auftreten dieses sozialen Verhaltens z. B. noch fühlen kann. Die T- und Y-Chart-Methode geht auf die amerikanischen Wissenschaftler David und Roger Johnson zurück.



15.01.2013

Creative Commons License

Dieser Text ist unter der Creative Commons Lizenz "CC BY-NC-ND 3.0 DE - Namensnennung - Nicht-kommerziell - Keine Bearbeitung 3.0 Deutschland" veröffentlicht.
Urheberrechtliche Angaben zu Bildern / Grafiken / Videos finden sich direkt bei den Abbildungen.




Interaktives Wahltool

Wahl-O-Mat

Seit 2002 gibt es den Wahl-O-Mat der bpb. Mittlerweile hat er sich zu einer festen Informationsgröße im Vorfeld von Wahlen etabliert. Hier erfahren Sie, wie ein Wahl-O-Mat entsteht und was seine Ziele sind. Im Archiv können Sie außerdem jeden Wahl-O-Mat der vergangenen Jahre noch einmal nachspielen.

Mehr lesen

kinofenster

Themendossier 125 Jahre Kino

Vor 125 Jahren eröffnete das erste Kino in Deutschland. Anlass für eine kleine Reise durch die Geschichte: Nachdem wir im April mit dem Stummfilm und den ersten Jahrzehnten des Tonfilms gestartet sind, spannen wir in der aktuellen Ausgabe den Bogen von den späten 1950er-Jahren bis zur Gegenwart – von opulenten Monumentalfilmen in Cinemascope bis hin zum digitalen Independent-Film. Dazu gibt es Unterrichtsmaterial ab Klasse 7.

Mehr lesen auf kinofenster.de