BUNDESTAGSWAHL 2021 Mehr erfahren
Wahl-O-Mat Unterrichtsmaterial
1|2 Auf einer Seite lesen

17.4.2010

Welche Parteien stehen zur Wahl?

Hier können Schüler ihr eigenes "Wer steht zur Wahl?" erstellen - und so Recherchieren und Formulieren lernen.

Unterrichtseinheit – Konzeption

Übersicht


Thema: Parteien zur Wahl
Zeit: 90 Min / 2 Unterrichtsstunden plus Hausarbeit
Inhalte:
  • Welche Parteien treten zur Wahl an?
  • Was steht in einem Parteiprogramm?
  • Ziele:
  • Parteiprogramme kennen lernen
  • Erfahrung in Internetrecherche und Umgang mit digitalen Dokumenten sammeln
  • Komplexe Aussagen zutreffend und verständlich zusammenfassen
  • Methodik: Gruppenarbeit, Plenum, Recherche, Ergebnispräsentation, Diskussion
    Materialien: Arbeitsanleitungen für die Gruppenarbeit, Internet-Links

    In Lerngruppen befassen sich die Schülerinnen und Schüler unter unterschiedlichen Gesichtspunkten mit den zur Wahl antretenden Parteien. Anhand ausgewählter Themen werden Aussagen und Ziele der Parteien recherchiert. Die Gruppen werden mit den zugehörigen Arbeitsblättern ausgestattet und organisieren eine weitere Arbeitsteilung eigenverantwortlich in der Gruppe. Die Ergebnisse der Recherchen werden im Plenum zusammengeführt und präsentiert.

    Ablaufübersicht

    Phase 1 - Einführung Plenum

    Einführung und Übersicht über die Unterrichtseinheit durch die Lehrerin/den Lehrer. Anschließend werden zwei bis drei Themen vorgegeben oder gemeinsam gebildet, auf die sich jeweils eine Arbeitsgruppe bei ihrer Recherche konzentrieren soll.

    Themenführung: "Was sagen die Parteien zu ...?"
    Neben der thematischen Recherche sollen die Gruppen auch ihr methodisches Vorgehen reflektieren und dokumentieren:
    • Wie stellen sich die Parteien zu bestimmten Fragen?
    • Wie erreiche ich die Parteien?
    • Wo erhalte ich Informationen zu den Parteien?
    Material: s.u., Hinweise zur Arbeitsgruppe
    Dauer Phase 1: etwa 10 Min.

    Phase 2 - Arbeitsgruppen

    Die Arbeitsgruppen vereinbaren ihre Aufgabenteilung sowie den Präsentationsrahmen und beginnen anschließend in Kleingruppen ihre Recherchen. In Hausarbeit sollen die Recherchen fertiggestellt sowie die Ergebnisse für eine gemeinsame Gruppenpräsentation aufbereitet werden.

    Dauer Phase 2: verfügbare Gruppenarbeitszeit in den Schulstunden plus Hausarbeit

    Phase 3 - Präsentation im Plenum

    Präsentation der Gruppenergebnisse. Form und Methodik der Präsentation wird in den Arbeitsgruppen vereinbart.

    Dauer Phase 3: jeweils 15 Min / Gruppe

    Phase 4 - Abschlussdiskussion

    Ziel der Diskussion ist es, die Ergebnisse der beiden Arbeitsgruppen miteinander in Bezug zu setzen.

    Leitfragen
    • Welche Fragestellungen oder Kriterien sind für die Einschätzung einer Partei hilfreich?
    • Wie und wo kann man sich einfach und zuverlässig über Parteien informieren?
    Dauer Phase 4: 15 Min

    Arbeitsgruppe: "Was sagen die Parteien zu ...?"

    Hinweise für die Gruppenarbeit

    Aufgabenstellung
    Im Online-Angebot der bpb "Wer steht zur Wahl?" haben die antretenden Parteien zu sieben Fragen Stellung bezogen. Wie geht man vor, wenn man sich auf gleiche Weise ein Bild über die Ziele der Parteien machen möchte? Diese Arbeitsgruppe soll anhand eigener Fragestellungen recherchieren, wie die zur Wahl antretenden Parteien dazu stehen und wie man systematisch an solche Informationen kommt.

    Vorgehensweise
    Zunächst sollten Sie in der Gruppe drei bis fünf Fragen formulieren, die Ihnen bei der Einschätzung von Parteien wichtig erscheinen, aber in "Wer steht zur Wahl?" noch nicht auftauchen.

    Dann vereinbart die Gruppe
    • die Arbeitsteilung (z.B. ein Team pro Partei oder Frage, ein Team Online-Recherche und ein Team Präsentationsgestaltung/Vortrag),
    • die Vorgehensweise (z.B. Zeitplan),
    • die gemeinsame Präsentation (Medium, Umfang, Dauer etc. Möglich wäre z.B. eine tabellarische Wandzeitung, die dann während der Wahlkampfzeit ausgehängt wird).
    Anschließend werden die Recherchen durchgeführt und die Ergebnisse für die Präsentation aufbereitet.

    Leitfragen

    Themenwahl und Fragestellung
    • Welche Themen interessieren uns besonders?
    • Sind die Fragen hinreichend konkret, um bei der Recherche eindeutige Antworten zu erhalten? Sind sie zu konkret, sodass die Parteien darauf im einzelnen vielleicht nicht eingehen?
    • Ist die Frage aktuell tatsächlich offen und umstritten? Können die Parteien im Landtag/Bundestag hierzu überhaupt Gesetze verabschieden?
    Recherchen
    • Wo erhalten wir die Parteiprogramme?
    • Wie finden wir in den Parteiprogrammen schnell Antwort auf unsere Fragen?
    • Welche zusätzlichen Quellen eignen sich zur Recherche?

    Hilfreiche Links

    Mit Hilfe eines Thesenkatalogs bietet die bpb einen Blick auf die Parteienlandschaft der anstehenden Wahlen. Für die Inhalte sind die Parteien verantwortlich.
    www.wer-steht-zur-wahl.de

    Linkliste zu den Landeswahlleitern, die Informationen zu den zur Wahl zugelassenen Parteien sowie zu vergangenen Wahlergebnissen anbieten.
    http://www.bundeswahlleiter.de/


    Informationen des Bundesamtes für Verfassungsschutz zu verfassungsfeindlichen Strömungen und Organisationen http://www.verfassungsschutz.de/


    Linkliste zu den Verfassungsschutzbehörden der Länder für weitere Informationen zu verfassungsfeindliche Strömungen und Organisationen auf Landesebene http://www.verfassungsschutz.de/


    Das Grundgesetz legt die Rahmenbedingung für die Gründung und Betätigung von Parteien fest (Art 9 und Art 21) http://www.bpb.de/wissen/Q01ETK,0,0,
    Das_Grundgesetz_f%FCr_die_Bundesrepublik_Deutschland.html

    Das Parteiengesetz enthält die Bundesgesetzlichen Bestimmungen zu den Aufgaben der Parteien und den Bedingungen ihrer Tätigkeit. http://www.bpb.de/wissen/1J1Y4S


    Sammlung zu allgemeinen Rechtsgrundlagen bei Wahlen http://www.bundeswahlleiter.de/
    1|2 Auf einer Seite lesen
    Creative Commons License

    Dieser Text ist unter der Creative Commons Lizenz "CC BY-NC-SA 3.0 DE - Namensnennung - Nicht-kommerziell - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland" veröffentlicht.
    Urheberrechtliche Angaben zu Bildern / Grafiken / Videos finden sich direkt bei den Abbildungen.


    Interaktives Wahltool

    Wahl-O-Mat

    Seit 2002 gibt es den Wahl-O-Mat der bpb. Mittlerweile hat er sich zu einer festen Informationsgröße im Vorfeld von Wahlen etabliert. Hier erfahren Sie, wie ein Wahl-O-Mat entsteht und was seine Ziele sind. Im Archiv können Sie außerdem jeden Wahl-O-Mat der vergangenen Jahre noch einmal nachspielen.

    Mehr lesen

    Vor dem Hintergrund der Landtagswahlen 2016 in Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und Sachsen-Anhalt testeten knapp 20 Lehrende im Rahmen einer Ausprobiert-Aktion von werkstatt.bpb.de das Unterrichtsmaterial zum Wahl-O-Mat. Lesen Sie hier, wie ihr Urteil ausfällt.

    Mehr lesen

    [0 Kommentare]

    HanisauLand.de

    HanisauLand-Spezial: Wahlen

    In HanisauLand stehen Wahlen vor der Tür. Da muss einiges vorbereitet werden! Wer kann sich wohl am Wahlabend als Gewinner freuen? Findet es selbst heraus!

    Mehr lesen auf hanisauland.de