Junge Menschen mit Einkaufstüten

Konsum

Weihnachten, Ostern, Valentinstag, Geburtstage … diese Tage sind Anlässe, um einzukaufen. Wir dekorieren unsere Wohnungen, beschenken unsere Liebsten. Wir konsumieren. Selbstverständlich ist das Thema Konsum allerdings nicht zu reduzieren auf Feiertage und doch können solche Zeiten im Kalender gut als Anstoß für den Unterricht genutzt werden. Wir konsumieren täglich und auch Kinder und Jugendliche konsumieren bereits viel und gerne. Gerade im Lichte der Gefahr für Jugendliche sich bereits zu verschulden, sollte dieses Thema Eingang in die Debatten im Klassenzimmer finden. Darüber hinaus sind Aspekte wie u.a. Gerechtigkeit, beispielsweise in Bezug auf die Löhne und Arbeitsbedingungen in der Modeindustrie, Nachhaltigkeit und Umweltschutz zentral für die Diskussion, um am Ende fair, bewusst und mündig zu konsumieren. Da das Thema Konsum aus unterschiedlichen Blickwinkeln betrachtet und mit verschiedenen anderen Themen, wie zum Beispiel Wirtschaft oder Mode, verknüpft werden kann, haben wir Ihnen in diesem Newsletter eine vielfältige Auswahl an Materialien zusammengestellt, die Ihnen eine entsprechende Anpassung an Ihren Unterricht in der Primarstufe sowie in der Sekundarstufe I und II ermöglicht. Die Materialien reichen von Hintergrundinformationen, zu Texten für den Unterricht, hin zu Videos und direkt einsetzbares Unterrichtsmaterial.

Essay

"Wenn ich einmal reich wär" – Die Idee von Eigentum und Reichtum

Reich sein, frei sein, unabhängig sein: War der Traum vom großen Geld nicht immer schon die Basis unseres Wirtschaftssystems? Jetzt verlangt der Staat von seinen Bürgern finanzielle Eigenverantwortung – und die sind überfordert. Denn die traditionelle Ökonomie geht von einem falschen Menschenbild aus. Weiter...

Einrichtung einer "Konsum"-Verkaufsstelle im DDR-Museum in Malchow, Mecklenburg-Vorpommern, im Jahr 2009.

Lange Wege der Deutschen Einheit

Konsum

Von der sozialistischen Warteschlange zur bunten kapitalistischen Warenwelt: In der DDR waren viele Produkte nicht oder kaum erhältlich. Glück hatte, wer mit Westgeld in Intershops einkaufen konnte. Weiter...

WAS TUN? Für eine nachhaltige Zukunft der Menschheit

Antworten von Ernst Ulrich von Weizsäcker

Über die „Effizienz-Revolution“ oder: Das Entkoppeln des Wohlstandes vom Verbrauch

Erölraffinerie bei Usinsk, Russland.

Dossier

Umwelt

Die Umwelt stellt uns Lebensgrundlagen und Rohstoffe zur Verfügung, die wir pflegen und erhalten sollten. Doch es fällt schwer, klare Grenzen zu ziehen: Wo nutzt der Mensch die Natur? Und wo zerstört er sie dauerhaft? Weiter...

Schaufensterpuppen mit Sale-Schildern

Kulturelle Bildung

Mode

Konformität und Distinktion – diese beiden zentralen Funktionen schrieb der Soziologe Georg Simmel der Mode Anfang des 20. Jahrhunderts zu. Auch in der heutigen Gesellschaft gilt, insbesondere unter Jugendlichen, dass sich Zugehörigkeit zu einer Lebenswelt und Abgrenzung gegenüber anderen auch über die Wahl ihrer Kleidung und Accessoires konstituieren. Weiter...

Datenreport 2016

Datenreport 2016

Struktur der Konsumausgaben 


Wofür verwendeten die privaten Haushalte ihre monatlichen Konsumausgaben von 2.448 Euro? 
 Weiter...

Deutschland in Daten - Zeitreihen zur Historischen Statistik.

Deutschland in Daten

Konsum und Wohlfahrt

Wohlstand ist schwierig zu messen. Gängige Methoden beruhen dabei auf rein ökonomischen Kennzahlen, neuere Konzepte versuchen bspw. auch Bildung und Gesundheit zu integrieren. Weiter...

Menschen auf dem Westenhellweg, der Haupteinkaufsmeile in der Innenstadt von Dortmund.

Deutschland Archiv 9/2011 – Dokumentation

Lebenswelten 2025

Eine Studie des Berlin-Instituts für Bevölkerung und Entwicklung untersucht, wie sich die Struktur der Konsumenten in den Regionen Deutschlands verändert. Weiter...

Dossierbild AV-Medienkatalog: Regal mit DVDs, Videos oder Büchern

AV-Medienkatalog

Kaufrausch

Jeden Tag kaufen hierzulande Millionen von Menschen ein: im Supermarkt oder Internet, auf der Tankstelle oder beim Händler von nebenan. Wer nur soviel Geld ausgibt, wie er zuvor verdient hat, braucht sich darüber keine Sorgen zu machen. Schlimmer sieht es jedoch bei denjenigen aus, die mehr verpulvern, als ihr Bankkonto hergibt: die Schuldenfalle droht. Weiter...

Fischerei: Schluss mit dem Überfluss?

Eine Folge aus der Serie "Mit offenen Karten"

Die einst als unerschöpflich geltenden Fischbestände der Weltmeere gehen immer weiter zurück. Die Industrialisierung des Fischfangs nimmt zu genauso wie der Verbrauch. Welche Lösungen gibt es?

Die Kurve des deutschen Aktienindex DAX auf einer Anzeigentafel der Börse in Frankfurt.

Video-Interviews

Profit und soziale Verantwortung

Verbraucher fordern von den Unternehmen ökologisches Bewusstsein, nachhaltige Entwicklung, aber auch soziale Integration. Doch wie sozial können Unternehmen sein und wie groß ist ihre gesellschaftliche Verantwortung? Weiter...

Container, Müll, alte Dame, Dumpster Diving, Hunger, Lebensmittel

Meinung: Mehr als ein Mentalitätsproblem – Die Mechanismen der Wegwerfgesellschaft

Von den aktuell etwa sieben Milliarden Menschen auf der Welt haben rund 800 Millionen nicht genug Essen. Dabei werden so viele Nahrungsmittel produziert, dass täglich Tonnen auf dem Müll landen. Was läuft da schief? Katrin Wenz vom BUND mit einer Problembeschreibung. Weiter...

 

Konsum

die Inanspruchnahme von Gütern und Dienstleistungen zur unmittelbaren Bedürfnisbefriedigung durch private oder öffentliche Haushalte. In der Wirtschaftsstatistik wird auch von privatem Verbrauch (privatem Konsum) und Staatsverbrauch (siehe dort) gesprochen. Grundsätzlich hat der Haushalt bei der Verwendung seines Einkommens die ...

Zum Stichwort

fluter.de

Von wegen "frohe Ostern"

Achtung, das hier ist nichts für Weicheier: Unser Schoko-Jieper geht zulasten von Millionen von Kakaobauern. Aber es gibt Ideen, wie man deren Lage verbessen könnte... Weiter... 

fluter.de

Kurz vorm Konsum-Burnout

Achtung, Dämpfer für die Feststimmung: Für den "Postwachstumsökonom" Niko Paech ist die allgemeine Kauferei gar nicht mehr feierlich – sondern selbstzerstörerisch... Weiter... 

hanisauland.de

Konsum

Mit dem Wort bezeichnet man alles, was die Menschen an alltäglichen Dingen "verbrauchen" wie zum Beispiel Lebensmittel, Kleidung oder eine CD. Aber auch ein Kinobesuch gehört zu diesen Konsumgütern. Wenn Menschen... Weiter... 

Verbraucher/in

Das einfachste Beispiel: Du kaufst dir ein Eis und isst es auf. Und morgen, wenn das Taschengeld reicht, kaufst du vielleicht wieder ein Eis. Dann ist das gekaufte Eis konsumiert, also verbraucht... Weiter...