30 Jahre Deutsche Einheit Mehr erfahren


Biografisches Theater – Anita Lasker-Wallfisch

Szenische Lesung aus der Biografie einer Holocaust-Überlebenden

Jugendliche haben in einem Theater-Workshop Szenen zur Biografie der Cellistin und Holocaust-Überlebenden Anita Lasker-Wallfisch erarbeitet. Die Szenen wurden in Anwesenheit von Anita Lasker-Wallfisch präsentiert. Dieser Film stellt das Projekt vor und lässt die Beteiligten zu Wort kommen.

Inhalt

Wo liegen die besonderen Chancen des biografischen Theaters bei der Auseinandersetzung mit der NS-Geschichte? Und wie können Biografien auf die Bühne gebracht werden?

Diesen Fragen sind 15 Jugendliche in dem Workshop "Biografisches Theater – Anita Lasker-Wallfisch" nachgegangen. Sie haben im Rahmen des Festivals "Verfemte Musik" und des Fachtags "Geschichte und Geschichten auf der Bühne" der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb Szenen zur Biografie der Holocaust-Überlebenden Anita Lasker-Wallfisch erarbeitet. Zweieinhalb Tage lang setzen sich die Jugendlichen mit Dokumenten aus der Biografie der Cellistin Anita Lasker-Wallfisch auseinander, die Bergen-Belsen und Auschwitz überlebte. Die erarbeiteten Szenen wurden in Anwesenheit von Anita Lasker-Wallfisch präsentiert.

Dieser Film stellt das Projekt vor und lässt die Beteiligten zu Wort kommen.

Weitere Informationen

  • Kamera: Martin Polasek

  • Schnitt: Martin Polasek

  • Weitere: Ingrid Ahrer (Interviews)

  • Produktion: 27.09.2012

  • Spieldauer: 00:18:48

  • hrsg. von: Bundeszentrale für politische Bildung

 
© 2012 Bundeszentrale für politische Bildung
Probe einer Szene
Artikel zum Thema

Biografisches Theater und Holocaust

Vom 21. bis 23. September 2012 erarbeiteten 15 Jugendliche ein Wochenende lang im Schleswig-Holstein-Haus in Schwerin Szenen zur Biografie der Holocaust-Überlebenden Anita Lasker-Wallfisch. Die Autorin gibt einen Einblick in die Methode und den...

Bei der Aufarbeitung der DDR - Vergangenheit sind die Archive der Bundesbeauftragten für die Unterlagen des Staatssicherheitsdienstes der ehemaligen Deutschen Demokratischen Republik (BStU) von grundlegender Bedeutung.
Dossier zum Thema

Geschichte und Erinnerung

Wird die DDR-Diktatur verharmlost? Und warum begann die intensive Auseinandersetzung mit der NS-Vergangenheit erst so spät? Die Deutung von Geschichte ist oft umstritten - und nicht selten ein Politikum.

Familienwege 1933-1989
Dossier zum Thema

Gerettete Geschichten: Elf jüdische Familien im 20. Jhd.

Elf Familiengeschichten zeigen, was Verfolgung, Kriege und Ost-West-Konflikt für Juden in Europa konkret bedeuten konnten. Jede der elf Biographien wird in einem Film erzählt. Interaktive Karten lassen die Größenordnung des Völkermordes und die...