30 Jahre Deutsche Einheit Mehr erfahren


Geld für die Welt

Ein Dokumentarfilm von Bosse Lindquist

Seit Mitte der 1980er Jahre engagieren sich die Rockstars Bono und Bob Geldof für Armutsbekämpfung in Afrika und zählen auf diesem Gebiet zu den bekanntesten Aktivisten. Der Filmemacher Bosse Lindquist dokumentiert mit viel Archivmaterial ihre globalen Kampagnen "Live Aid", "Drop the Debt" und "Make Poverty History". Dabei beleuchtet er die Mechanismen, derer sich Bob Geldof und Bono bedienen, um Politiker, Medien und private Stifter für ihre Ziele zu gewinnen.

Inhalt

In den zahlreichen Interviews kommen neben den beiden Musikern auch Afrika-Experten und Entwicklungshilfe-Aktivisten zu Wort, welche die Effekte der Hilfsinitiativen kritisch hinterfragen. Kann man von erfolgreichen Kampagnen sprechen, obwohl trotz Millionenspenden und Schuldenerlass Armut in Afrika immer noch weit verbreitet ist?

Weitere Informationen

  • Regie: Bosse Lindquist

  • Produktion: David Herdies

  • Kamera: Sven Lindahl

  • Ton: Calle Wachtmeister

  • Schnitt: Rodney Guest

  • Musik: Andreas Kleerup

  • Produktion: 2012

  • Spieldauer: 59:12

  • hrsg. von: Bundeszentrale für politische Bildung

 
© 2012 Steps International