BUNDESTAGSWAHL 2021 Mehr erfahren

Schlagworte A-Z

0-9  A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  X  Y  Z 

Täterforschung

Begrüßung und Eröffnung der Tagung "Facing Police and Holocaust"

Thomas Köhler (Münster), Thomas Krüger (Bonn), Maria Springenberg-Eich (Düsseldorf)

Thomas Köhler vom Geschichtsort Villa ten Hompel, Thomas Krüger, Präsident der bpb, und Maria Springenberg-Eich, Leiterin der Lzpb NRW, leiteten die Konferenz zu Ehren Christopher R. ...

Mehr lesen


Bureaucratic "Gehorsamkeit", Peer Pressure, Bottom-up Initiatives

Dan Michman, Jerusalem

Welche Bedeutung Christopher R. Brownings "Ordinary Men" für die Holocaustforschung hatte, erklärte der israelische Holocaustforscher Dan Michman.

Mehr lesen


Festakt Christopher R. Browning zum 75. Geburtstag

Norbert Frei (Jena) und Christopher R. Browning (Chapel Hill)

Stellvertretend für die Geschichtswissenschaft hielt der Historiker Norbert Frei die Laudatio auf seinen US-amerikanischen Fachkollegen Christopher Browning.

Mehr lesen


Podiumsdiskussion über Täterforschung und Vermittlungsstrategien

Mecking, Browning, Lapid, Spieker, Steinbacher, Hizarci und Gryglewski im Gespräch

Auf dem Abschluss-Podium wurde die Frage diskutiert: Was heißt die (Täter-)Forschung für die historisch-politische Bildung?

Mehr lesen


Sichtweisen auf Täter und Opfer im NS-Vernichtungskrieg

Dieter Pohl (Klagenfurt), Svenja Goltermann (Zürich), Wulf Kansteiner (Aarhus)

Unter der Moderation von Alfons Kenkmann sprachen die Historikerin Goltermann und die Historiker Pohl und Kansteiner über Opfer, Täter und "Bystander" von nationalsozialistischen ...

Mehr lesen


Täterforschung im globalen Kontext

Interview mit Peter Longerich

Interview mit Peter Longerich zum Thema Täterforschung. Longerich ist Professor für Geschichte des modernen Deutschland an der Universität London, Royal Holloway and Bedford New College ...

Mehr lesen


Täterforschung und Gedenkstätten

Interview mit Johannes Tuchel

Gedenkstätten sind zentrale Orte der Erinnerung an die Opfer des NS-Völkermordes. Die Täterforschung in die Gedenkstättenarbeit zu integrieren galt lange als umstritten. Heute greifen ...

Mehr lesen


... über die Geschichte der Villa ten Hompel und ihre Bildungsarbeit mit der Polizei

Interview mit Thomas Köhler, Geschichtsort Villa ten Hompel, Münster

Der wissenschaftlich-pädagogische Mitarbeiter an Münsters Geschichtsort Villa ten Hompel, Thomas Köhler, spricht über seine Arbeit, deren Relevanz und die Beteiligung der deutschen ...

Mehr lesen


... über die Veränderung der Polizei im Nationalsozialismus und ihre Rolle im Holocaust

Edward B. Westermann, Professor für Geschichte an der Texas A&M University-San Antonio

Die Entwicklung der Ordnungspolizei, des vermeintlichen "Freundes und Helfers" im Nationalsozialismus bis hin zur Beteiligung am Holocaust, steht im Fokus des Interviews mit Edward B. ...

Mehr lesen


... über die Vermittlungsarbeit zu Nationalsozialismus und Holocaust

Yariv Lapid, Direktor des William Levine Family Institute for Holocaust Education am USHMM, Washington, D.C.

Wie lassen sich der Nationalsozialismus und seine Verbrechen vermitteln? Yariv Lapid spricht über Gedenkstättenpädagogik und Bildungsarbeit zu Shoah.

Mehr lesen


... über Entwicklung und Zukunft von Täter- und Holocaustforschung

Christopher R. Browning, Emeritierter Professor an der University of North Carolina, USA

Wie fing die Holocaustforschung an und welche aktuellen und künftigen Herausforderungen gibt es? Der Historiker Christopher R. Browning dazu im Interview.

Mehr lesen


... über Ideologie, Praxis und Zusammenarbeit von SS, Polizei und Wehrmacht

Dieter Pohl, Professor für Zeitgeschichte an der Universität Klagenfurt

Wie sah die militärische Besatzungspolitik der Wehrmacht in der Sowjetunion aus? Dieter Pohl erklärt ideologische Gemeinsamkeiten und die Kooperation der deutschen Armee mit SS und ...

Mehr lesen


... über Judenräte in den Ghettos Warschau, Litzmannstadt und Wilna

Interview mit Svenja Bethke, Lecturer an der University of Leicester

Die Historikerin Svenja Bethke spricht über von den deutschen Besatzern in verschiedenen Ghettos eingesetzte Judenräte und deren begrenzte Handlungsspielräume.

Mehr lesen


... über Täterforschung und ihre Bedeutung für die historisch-politische Bildung

Interview mit Hanna Liever, Referentin bei der Bundeszentrale für politische Bildung

Warum sollte man sich heute noch mit dem Nationalsozialismus und seinen Verbrechen beschäftigen? Hanna Liever von der bpb wirft aus der Perspektive der Bildungsarbeit einen Blick auf die ...

Mehr lesen


... über Täter- und Holocaustforschung

Christopher R. Browning, Emeritierter Professor an der University of North Carolina, USA

Mit seiner Studie, die vor 25 Jahren auf deutsch erschien, rückte Christopher R. Browning die Rolle der Polizei im Holocaust sowie einen neuen Tätertypus in den Fokus der Öffentlichkeit: ...

Mehr lesen


... zu Frauenrollen und weiblicher Täterschaft im Holocaust

Wendy Lower, Direktorin des Center for Human Rights am Claremont McKenna College

Wie "ganz normale Frauen" an Nationalsozialismus, Besatzung und Holocaust beteiligt waren, erklärt die US-amerikanische Historikerin Wendy Lower.

Mehr lesen


... zur Rolle der Sprache im Nationalsozialismus

Thomas Pegelow Kaplan, Direktor des Center for Judaic, Holocaust and Peace Studies der Appalachian State University

Der Historiker Thomas Pegelow Kaplan sieht einen engen Zusammenhang zwischen der Sprache der nationalsozialistischen Täterinnen und Tätern und Gewalt gegenüber den Opfern.

Mehr lesen


... zur strafrechtlichen Verfolgung der nationalsozialistischen Verbrechen

Interview mit Andreas Brendel, Oberstaatsanwalt Dortmund

Die juristische Ahndung von Tätern und Täterinnen nationalsozialistischer Verbrechen ist nachwievor nicht abgeschlossen. Wie diese, fast 75 Jahre nach den Taten, abläuft, erklärt ...

Mehr lesen