30 Jahre Mauerfall Mehr erfahren
Datenreport 2018

Gesundheitszustand der Bevölkerung und Ressourcen der Gesundheitsversorgung

Gesundheit ist ein hohes Gut und hat entscheidenden Einfluss auf die Lebensqualität der Menschen. Für den Erhalt, die Förderung und Wiederherstellung unserer Gesundheit werden jährlich hohe finanzielle Mittel aufgewendet. Eine stabile Gesundheit verlangt vom Einzelnen, seine individuellen Ressourcen zu mobilisieren und Risiken zu vermeiden. Durch entsprechendes Verhalten, wie regelmäßigen Sport, gesunde Ernährung oder Verzicht auf Rauchen, können Eltern als Vorbild für ihre Kinder fungieren. Aber auch der Straßenverkehr, die zunehmende Digitalisierung oder andere äußere Einflüsse haben Auswirkungen auf die Gesundheit von Kindern und Jugendlichen. So treten Themen wie Schulwegunfälle, die Zunahme von psychischen Erkrankungen und Internetsucht bei Kindern und Jugendlichen in den Vordergrund: Im Jahr 2016 kam alle 24 Minuten ein Kind im Alter von 6 bis 14 Jahren im Straßenverkehr zu Schaden. Die Zahl der unter 15-Jährigen, die aufgrund einer Depression stationär betreut wurden, hat sich zwischen 2007 und 2016 vervierfacht. Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung hat in ihrer Studie zur Drogenaffinität Jugendlicher 2015 festgestellt, dass sich die Verbreitung computerspiel- und internetbezogener Störungen unter 12- bis 17-jährigen Jugendlichen innerhalb von vier Jahren nahezu verdoppelt hat.

Gesundheitsdaten gehören zum grundlegenden Informationsbedarf für alle Beteiligten im Gesundheitswesen und für am Thema interessierte Menschen. Sie zeichnen ein aktuelles Bild über die Gesundheit unterschiedlicher Altersgruppen und zeigen Entwicklungen im Zeitverlauf. Außerdem liefern sie der Politik wichtige Informationen und dienen als Grundlage für gesetzliche Regelungen sowie das Evaluieren und Steuern von präventions- beziehungsweise gesundheitspolitischen Maßnahmen. Auch verschiedene internationale Institutionen nutzen die Daten, um länderspezifische Vergleiche durchzuführen. Die Wirtschaft interessiert sich für diese Daten, weil sie Grundinformationen über die Gesundheit der Menschen als Arbeitskräfte, als Patientinnen und Patienten sowie als Konsumentinnen und Konsumenten von entsprechenden Produkten und Dienstleistungen bieten.

Die Angaben in diesem Kapitel stammen aus gesundheitsbezogenen Statistiken der Statistischen Ämter des Bundes und der Länder. Dabei handelt es sich um die Krankenhausstatistik, die fallpauschalenbezogene Krankenhausstatistik (DRG-Statistik), die Statistik schwerbehinderter Menschen, die Pflegestatistik, die Todesursachenstatistik sowie die Statistik der Schwangerschaftsabbrüche.

Autorin: Karin Böhm
Herausgeber: Statistisches Bundesamt (Destatis)

Datenreport: Kapitel 8.1.1

Diagnose und Behandlung im Krankenhaus

Über die Behandlung von Patientinnen und Patienten im Krankenhaus informiert die Krankenhausdiagnosestatistik.

Mehr lesen

Datenreport: Kapitel 8.1.2

Schwerbehinderung

Im Unterschied zu einer akuten Krankheit oder einer Unfallschädigung mit kurzer Heilungsdauer ist eine Behinderung eine Beeinträchtigung der Teilhabe am gesellschaftlichen Leben für längere Zeit, möglicherweise für das ganze Leben.

Mehr lesen

Datenreport: Kapitel 8.1.3

Pflege

Pflegebedürftig im Sinne des Pflegeversicherungsgesetzes sind Menschen, die im täglichen Leben auf Dauer – wegen einer Krankheit oder Behinderung – in erheblichem oder höherem Maße der Hilfe bedürfen.

Mehr lesen

Datenreport: Kapitel 8.1.4

Todesursachen

Im Jahr 2015 verstarben in Deutschland insgesamt 925.200 Menschen, davon 49 % Männer und 51 % Frauen. Die Zahl der Sterbefälle insgesamt ist im Vergleich zu 2005 um 11,4 % gestiegen.

Mehr lesen

Datenreport: Kapitel 8.1.5

Stationäre Versorgung

Drei große Akteure prägen die medizinische Versorgung in Deutschland: die Erbringer ambulanter Leistungen, die Erbringer stationärer Leistungen sowie die Leistungserbringer vorgelagerter Marktstufen.

Mehr lesen

Lexika-Suche

Zahlen und Fakten

Top 15

Wer zahlt am meisten an die EU? In welches Land wandern die meisten Personen ein? Wie entwickelt sich der Welthandel? Wo sind die meisten Menschen arm? Hier finden Sie 15 Zahlen und Fakten-Grafiken, die regelmäßig auf den neuesten Stand gebracht werden...

Mehr lesen

Zahlen und Fakten

Globalisierung

Kaum ein Thema wird so intensiv und kontrovers diskutiert wie die Globalisierung. "Zahlen und Fakten" liefert Grafiken, Texte und Tabellen zu einem der wichtigsten und vielschichtigsten Prozesse der Gegenwart.

Mehr lesen

Zahlen und Fakten

Die soziale Situation in Deutschland

Wie sind die sozialen Aufgaben in Deutschland verteilt? Und für welche Herausforderungen der Gegenwart und Zukunft müssen Lösungen gefunden werden? Das Online-Angebot hilft dabei, die soziale Situation in Deutschland besser einschätzen und beurteilen zu können.

Mehr lesen