Lexika



Trefferliste

Die Suche nach "kopenhagener kriterien" ergab 10 Treffer.

1  Europalexikon

Kopenhagener Kriterien

Die K. formulieren die Beitrittsbedingungen und Reformziele für EU-Beitrittskandidaten. Sie wurden vom Europäischen Rat in Kopenhagen im Juni 1993 verabschiedet. Die Kriterien richteten ...

Mehr lesen


2  Pocket Europa

Kopenhagener Kriterien

Voraussetzungen, die beitrittswillige Länder erfüllen müssen, um Mitglied in der EU zu werden, 1993 in Kopenhagen vom Europäischen Rat festgelegt: stabile demokratische und ...

Mehr lesen


3  Europalexikon

Monitoring

Der Begriff M. [engl.: überwachen] bezeichnet eine wichtige Stufe im Beitrittsverfahren der EU; hier prüft die Europäische Kommission, ob und inwiefern ein Staat, der in die EU ...

Mehr lesen


4  Europalexikon

Luxemburg-Gruppe

L. bezeichnet die ursprüngliche Vorreitergruppe im Rahmen der Osterweiterung der EU. Der Europäische Rat beschloss auf seinem Treffen im Dezember 1997 mit Estland, Polen, Slowenien, ...

Mehr lesen


5  Pocket Europa

Beitritt

Jedes europäische Land kann gemäß Art. 49 des EU-Vertrags beantragen, Mitglied in der EU zu werden. Bewerberländer stellen ihren Antrag an den Rat, der ihnen nach einer Stellungnahme ...

Mehr lesen


6  Europalexikon

Heranführungsstrategie

Aufgrund der spezifischen Transformationsprobleme der postkommunistischen Staaten Mittel- und Osteuropas hat die EU seit Mitte der 1990er-Jahre eine H. entwickelt, die die assoziierten ...

Mehr lesen


7  Europalexikon

Europaabkommen

E. sind spezifische Assoziierungsabkommen (Art. 217 AEUV). Sie zielten v. a. auf den Beitritt von Staaten Mittel- und Osteuropas und waren der erste formale Schritt hin zu einer ...

Mehr lesen


8  Europalexikon

Aufnahmefähigkeit

A. [auch: Absorptionsfähigkeit] bezeichnet die Fähigkeit der EU, neue Mitglieder aufzunehmen. Sie wird im Zusammenhang mit den Risiken einer Überdehnung und Überforderung der EU ...

Mehr lesen


9  Europalexikon

Erweiterungspolitik

Die E. der EU umfasst im engeren Sinne das Beitrittsverfahren und die Heranführungsstrategie für neue Mitglieder, im weiteren Sinne aber auch die Motive, neue Mitglieder aufzunehmen. ...

Mehr lesen


10  Europalexikon

Türkei und EU

Die Beziehungen zwischen der EG bzw. EU und der Türkei gestalten sich von Anfang an wechselvoll und werden sowohl in der Türkei als auch in den EU-Mitgliedstaaten kontrovers diskutiert. ...

Mehr lesen


Dossier

Deutsche Demokratie

In der deutschen Demokratie ist die Macht auf mehr als 80 Millionen Menschen verteilt: Alle Bürger sind für den Staat verantwortlich. Aber wie funktioniert das genau? Wer wählt den Kanzler, wer beschließt die Gesetze? Und wie wird man Verfassungsrichter?

Mehr lesen

Das Lexikon bietet wissenschaftlich fundierte Informationen zur Geschichte und Kultur der Deutschen in historischen Regionen, Städten und Ortschaften. Darüber hinaus informiert es über Gruppenbezeichnungen, wissen-
schaftliche Begriffe und ideologische Konzepte, Institutionen und religiöse Gemeinschaften.

Mehr lesen auf ome-lexikon.uni-oldenburg.de

Lexika-Suche

Zahlen und Fakten

Top 15

Wer zahlt am meisten an die EU? In welches Land wandern die meisten Personen ein? Wie entwickelt sich der Welthandel? Wo sind die meisten Menschen arm? Hier finden Sie 15 Zahlen und Fakten-Grafiken, die regelmäßig auf den neuesten Stand gebracht werden...

Mehr lesen

Zahlen und Fakten

Globalisierung

Kaum ein Thema wird so intensiv und kontrovers diskutiert wie die Globalisierung. "Zahlen und Fakten" liefert Grafiken, Texte und Tabellen zu einem der wichtigsten und vielschichtigsten Prozesse der Gegenwart.

Mehr lesen

Zahlen und Fakten

Die soziale Situation in Deutschland

Wie sind die sozialen Aufgaben in Deutschland verteilt? Und für welche Herausforderungen der Gegenwart und Zukunft müssen Lösungen gefunden werden? Das Online-Angebot hilft dabei, die soziale Situation in Deutschland besser einschätzen und beurteilen zu können.

Mehr lesen