Ahnentafel/Stammbaum


Ahnentafel



Aus welcher Familie komme ich? Wie hießen meine Urgroßeltern und deren Großeltern? Wie bin ich eigentlich mit Tante Elisa verwandt? Um eine Übersicht zu erhalten, wer die Vorfahren eines Menschen sind, wird oftmals eine Ahnental erstellt. Bei einer Ahnentafel schaut man von sich selbst aus zurück in die Vergangenheit der eigenen Familie. Wer ist vor mir in der Familie geboren worden, wer hat vor mir gelebt? Das sind außer den Eltern und Großeltern zum Beispiel auch die Urgroßeltern oder auch Großonkel und Großtanten. Solche Ahnentafeln können bis weit in die Vergangenheit zurückreichen. Man schaut also von sich selbst aus zurück in die Vergangenheit.

Stammbaum



Ein Stammbaum ist die Darstellung der Nachkommen einer Person oder eines Paares in Form eines Baumes. Der Name der Person wird am Stamm eines Baumes eingetragen und von dort werden die Nachkommen der Person aus dargestellt. Ausgehend von dieser Person zeigt der Stammbaum, wie sich die Familie der Person wie ein Baum nach oben hin erweitert und verzweigt. Man schaut also von einer Person, die früher gelebt hat, in deren Zukunft. Stammbäume werden auch für Pflanzen oder Tiere erstellt.


Quelle: Gerd Schneider / Christiane Toyka-Seid: Das junge Politik-Lexikon von www.hanisauland.de, Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung 2019.



Lexika-Suche

Online-Angebot

Wir waren so frei - im Unterricht

Umbruchszeit 1989/1990 - hier finden Sie Unterrichtsmaterialien zu privaten Filmen, Fotos und Erinnerungen jenseits der offiziellen Berichterstattung mit umfangreichen Arbeits- und Informationsmaterialien für den Online- und Offline-Unterricht.

Mehr lesen auf unterricht.wir-waren-so-frei.de