30 Jahre Deutsche Einheit Mehr erfahren


Europäisches Währungssystem (EWS)

wurde 1979 geschaffen, um die währungspolitische Zusammenarbeit zwischen EG-Staaten zu fördern und im Binnenmarkt eine Zone möglichst stabiler Wechselkurse zu bilden. Die EWS-Länder vereinbarten für ihre Währungen feste Wechselkurse zum neu geschaffenen ECU. Das EWS hat die Stabilität und Konvergenz (Angleichung der Währungen, z.B. der Zinssätze) in Europa gefördert und dadurch eine gemeinsame Währungspolitik und die Einführung des Euro ermöglicht.


Quelle: Zandonella, Bruno: Pocket Europa. EU-Begriffe und Länderdaten. Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung 2005, 2009 aktualisiert.



Lexika-Suche

Dossier

Die Europäische Union

Für viele ist die EU ein fremdes Gebilde. Dabei wird sie immer wichtiger. Das Dossier bietet einen lexikalischen Überblick: Warum gibt es die Union der 28? Wer macht was in der EU? Und wie sieht die Zukunft aus?

Mehr lesen