Enterbung

Wenn jemand nach dem Gesetz (§§ 1924 ff. BGB) Erbe wäre, der Erblasser aber eine entgegenstehende Verfügung von Todes wegen getroffen hat. Grundsätzlich geht der Wille des Erblassers (Testierfreiheit) dem Gesetz (Gesetzliche Erbfolge) vor. Es kommt aber für den Enterbten bei Vorliegen bestimmter Voraussetzungen ein Pflichtteil in Betracht oder auch die Anfechtung eines Testaments.

Siehe auch:
Erbe
Erblasser
Verfügung von Todes wegen
Testierfreiheit
Gesetzliche Erbfolge
Pflichtteil
Anfechtung
Testament

Quelle: Das Rechtslexikon. Begriffe, Grundlagen, Zusammenhänge. Lennart Alexy / Andreas Fisahn / Susanne Hähnchen / Tobias Mushoff / Uwe Trepte. Verlag J.H.W. Dietz Nachf. , Bonn, 1. Auflage, September 2019. Lizenzausgabe: Bundeszentrale für politische Bildung.



Lexika-Suche