Erbschaft

Gesamtheit der Rechtsverhältnisse, die im Erbfall vom Erblasser auf den Erben übergeht (Vermögen). Dazu gehören neben Eigentum, Besitz, Forderungen und Rechten auch die Schulden (Nachlassverbindlichkeiten, z. B. Vermächtnis). Bei Überschuldung des Nachlasses ist eine Ausschlagung der Erbschaft zu überlegen.

Siehe auch:
Erbfall
Erblasser
Erbe
Vermögen
Eigentum
Besitz
Forderung
Recht
Vermächtnis
Ausschlagung der Erbschaft

Quelle: Das Rechtslexikon. Begriffe, Grundlagen, Zusammenhänge. Lennart Alexy / Andreas Fisahn / Susanne Hähnchen / Tobias Mushoff / Uwe Trepte. Verlag J.H.W. Dietz Nachf. , Bonn, 1. Auflage, September 2019. Lizenzausgabe: Bundeszentrale für politische Bildung.



Lexika-Suche