Akquisos

1.6.2021

Links und Literatur zum Thema Ehrenamt

In dieser Liste finden Sie aktuelle Veröffentlichungen und Links zum Thema Freiwilliges Engagement und Ehrenamt.

Digitaltechnik und Internet: Fast jede elektronische Kommunikation berührt das Urheberrecht. (© istockphoto)

Fünfter Deutscher Freiwilligensurvey

Erste Ergebnisse: Zahlen, Daten, Fakten zur Entwicklung des freiwilligen Engagements in Deutschland
Alle fünf Jahre werden in Deutschland Daten zum freiwilligen Engagement erhoben. Erste Ergebnisse des 5. Deutschen Freiwilligensurveys, der das Engagement im Jahr 2019 abbildet, liegen in einem Kurzbericht vor, den das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend herausgegeben hat.

Der Kurzbericht zeigt zum Beispiel auf, wie sich freiwilliges Engagement u.a. nach Alter, Bildung, Migrationshintergrund oder Wohnort unterscheidet, oder wie sich die pro Woche aufgewendete Zeit für freiwilliges Engagement über die Jahre veränderte. Die Ergebnisse zeigen, dass das freiwillige Engagement in Deutschland stabil auf einem hohen Niveau ist. In 2019, wie bereits auch im Jahr 2014, haben sich etwa 40 Prozent der Bevölkerung in Deutschland freiwillig engagiert, das sind rund 28,8 Millionen Menschen. Zudem wird deutlich, dass sich erstmals nahezu genauso viele Frauen wie Männer einbringen und dass die Unterschiede zwischen Ost- und Westdeutschland in der Engagementbeteiligung weiterhin kleiner geworden sind. Ob bei der Sportgruppe für Kinder, bei der Essensausgabe an Bedürftige oder bei der Freiwilligen Feuerwehr, für den Umweltschutz oder in politischen Belangen – freiwilliges Engagement ist eine zentrale Säule der Gesellschaft.

Der 5. Deutsche Freiwilligensurvey ist die größte repräsentative Bevölkerungsbefragung zum freiwilligen Engagement in Deutschland. Im Jahr 2019 wurde die Befragung unter der wissenschaftlichen Leitung des Deutschen Zentrums für Altersfragen (DZA) durchgeführt und umfasst einen Nettostichprobenumfang von 27.762 Personen ab 14 Jahren. Da die Datenerhebung deutlich vor der Corona-Pandemie abgeschlossen wurde, können anhand des Surveys keine Aussagen über die Auswirkungen der Corona-Pandemie auf das freiwillige Engagement getätigt werden.

Den Kurzbericht zum 5. Deutschen Freiwilligensurvey finden Sie online unter: www.bmfsfj.de/bmfsfj/service/publikationen/freiwilliges-engagement-in-deutschland-176834

Publikation: Folgen der Coronakrise für Engagement und Zivilgesellschaft

Im Diskussionspapier »Folgen der Coronakrise für Engagement und Zivilgesellschaft« präsentieren Akteur/-innen erste Erkenntnisse und methodische Überlegungen aus dem Forum Zivilgesellschaftsdaten (FZD). Das Papier bietet einen Überblick über bisherige Datenerhebungen zu Auswirkungen der Coronapandemie für bürgerschaftliches Engagement und Zivilgesellschaft. Das klassische Ehrenamt in Vereinen und Verbänden kann während der Pandemie nicht mehr so leicht ausgeübt werden. Für viele Ehrenamtliche geht dadurch eine wichtige Form sozialer Integration zeitweise verloren. Bürgerschaftliches Engagement ist folglich gerade in der Coronakrise besonders gefordert.

Die Publikation steht kostenlos zum Download bereit: www.ziviz.de/medien/folgen-der-coronakrise

Publikation: Zivilgesellschaft in u. nach der Pandemie: Bedarfe – Angebote – Potenziale

Auch die Zivilgesellschaft ist von der Covid-19-Pandemie betroffen – und hilft gleichzeitig, die negativen Folgen zu mindern. Aufbauend auf den Ergebnissen einer explorativen Studie aus dem Oktober 2020 gibt die aktuelle Folgestudie des Maecenata-Instituts Einblicke aus einer bereichsübergreifenden Organisationsbefragung und Experteninterviews wieder. Der Fokus liegt dabei auf dem spezifischen Beitrag der Zivilgesellschaft zur Überwindung der Krise und darauf, ihre Potenziale während der Pandemie hervorzuheben. Zudem wurde ermittelt, wer von staatlichen Hilfsprogrammen profitiert und wie zielführend diese sind. Die Erstellung der Studie wurde von der Deutschen Stiftung für Engagement und Ehrenamt gefördert.

Weitere Informationen: www.maecenata.eu/2021/04/29/zivilgesellschaft-in-und-nach-der-pandemie/

Publikation: Digitalen Wandel in zivilgesellschaftlichen Organisationen aktiv gestalten

Der Leitfaden richtet sich an Menschen, die in kleinen bis mittelgroßen gemeinnützigen Organisationen durch Digitalisierung Veränderungen in Gang setzen möchten. Er bietet Tipps für die Planung, Umsetzung und Einbindung von Engagierten in den Digitalisierungsprozess.

Die Publikation wurde von der Akademie für Ehrenamtlichkeit Deutschland in Zusammenarbeit mit ZiviZ im Stifterverband im Rahmen des Projekts »Die Verantwortlichen #digital« erarbeitet und steht kostenlos zum Download bereit unter: www.ziviz.de/leitfaden-digitalisierung

Publikation: Im Dienst der Gesellschaft

Die Ausgabe von Aus Politik und Zeitgeschichte (APUZ 13-15/2021) "Im Dienst der Gesellschaft" nimmt in sieben Fachbeiträgen die gemeinwohlorientierte Arbeit in den Blick.

Entgegen mancher Hoffnungen hat die Corona-Pandemie nicht zu mehr gesellschaftlicher Solidarität oder einer stärkeren Anerkennung dieser Arbeit geführt. Viele derjenigen, die sich ehren- oder hauptamtlich in den Dienst der Gesellschaft stellen, sehen sich sogar zunehmend Aggressionen ausgesetzt. Neben einer faireren Bezahlung und einer Stärkung der Zivilgesellschaft mangelt es vor allem an mehr Anerkennung und Wertschätzung im täglichen Umgang miteinander, unabhängig von Tätigkeit, Herkunft, sozialem Milieu, Lebensform oder Weltanschauung.
Weitere Informationen und PDF zum Download: www.bpb.de/apuz/im-dienst-der-gesellschaft-2021/

Publikation: Begeistert engagiert. Menschen gewinnen und motivieren

Die Vielfalt zivilgesellschaftlichen Engagements wäre ohne den Einsatz von Millionen Bürger/-innen nicht denkbar. Engagierte zu gewinnen und zu motivieren ist daher ein wichtiger Aspekt praktischer Demokratie- und Toleranzförderung. Die Praxisbroschüre beschreibt in 16 Kapiteln Chancen und Herausforderungen der Zusammenarbeit mit Engagierten und bietet Tipps und Hilfen, damit Projekte Engagierte gewinnen und auch zukünftig noch motivieren. Neben Informationen zur Mitgliedergewinnung, Weiterbildung von Engagierten und dem Umgang mit Konflikten beinhaltet sie auch einen Abschnitt, der sich speziell mit der digitalen Zusammenarbeit seit Beginn der Pandemie auseinandersetzt. Die Broschüre wird vom Bündnis für Demokratie und Toleranz – gegen Extremismus und Gewalt herausgegeben.
Bestellung und Download unter: www.bpb.de/332781

Zusammenleben vor Ort – Gemeinsam. Demokratisch. Engagiert.

Eine Fachwerkstattreihe des Bundesnetzwerks Bürgerschaftliches Engagement mit Expert/-innen aus der organisierten ländlichen Zivilgesellschaft, Bürgermeister/-innen und Verwaltungsmitarbeitenden hatte zum Ziel, die Bedingungen bürgerschaftlichen Engagements in Gemeinden des ländlichen Raums zu verbessern. Ergebnis ist unter anderem ein Praxisleitfaden, der lokale Akteur/-innen in ihrer Arbeit unterstützt.

Das PDF steht kostenlos zum Download bereit: www.b-b-e.de/aktuelles/detail/zusammenleben-vor-ort-gemeinsam-demokratisch-engagiert/

Aktuelle Informationen, Studien und Publikationen sowie Tipps für Vereine

…finden sich auch in der Zusammenstellung der Deutschen Stiftung für Engagement und Ehrenamt: www.deutsche-stiftung-engagement-und-ehrenamt.de/engagement-und-ehrenamt/

Die Stiftung bietet auch eine Förderdatenbank zur Recherche von Fördermitteln: www.deutsche-stiftung-engagement-und-ehrenamt.de/foerderdatenbank/

Mitmach-Kampagne »Engagement macht stark!«

Die Kampagne vom Bundesnetzwerk Bürgerschaftliches Engagement verfolgt seit 2004 das Ziel, die Vielfalt und Bedeutung von Engagement sichtbar zu machen und zu würdigen. Im Rahmen einer bundesweiten Freiwilligenoffensive, der »Woche des bürgerschaftlichen Engagements« werden innovative Projekte sowie phantasievolle Aktionen und Beispiele aus allen Bereichen des Engagements, wie Bildung, Erziehung, Sport, Kultur, Umweltschutz, Völkerverständigung, Gesundheit oder Migration vorgestellt. In diesem Jahr findet die Aktionswoche vom 10.-19. September statt. Schon jetzt ist der Engagementkalender freigeschaltet.

Mehr Informationen unter: www.engagement-macht-stark.de