30 Jahre Deutsche Einheit Mehr erfahren
HERAUSFORDERUNG ISLAMISMUS Infodienst Radikalisierungsprävention

Informationsdienst

INSIDE OUT

Ort: Stuttgart

Angebote: Pädagogische Maßnahmen vor Ort (z. B. Workshops)

INSIDE OUT (engl.: drehen, wenden) entwickelt unter dem Slogan "Prävention durch Bildung. Forschung. Kunst" Programme und Workshops zur politischen Bildung und Prävention von Extremismus, Radikalisierung und Gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit. Um das nachhaltig und ganzheitlich zu leisten, verbindet INSIDE OUT Praxis und Forschung und setzt auf künstlerische Methoden, die Perspektivwechsel provozieren.

Details zu den Angeboten

Vor-Ort-Maßnahmen

Programme und Workshops für Jugendliche und junge Erwachsene

Themen
  • Politische Bildung
  • Radikalisierungsprävention in Theorie und Praxis
  • Extremismusprävention
  • Prävention von Gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit
  • Interkulturalität
Zielgruppen
  • Sozialpädagog/-innen
  • Lehrkräfte
  • mobile Jugendarbeiter/-innen
  • Respekt Coaches
  • Integrationsbeauftragte
  • Personalmanagement
Projekte

XGames

XGames ist ein partizipatives LiveGame, in dem Jugendliche konfrontativ für die Methoden, Argumente und Denkweisen von extremistischen Gruppen sensibilisiert werden. Manipulation und Wettbewerb ziehen die Teilnehmenden in einen „Trichter“ der Radikalisierung, aus dem zunächst kein Ausweg erscheint. In der anschließenden Reflexion werden das Erlebte und die eigenen Handlungen aufgearbeitet, um eine Immunisierung vor extremistischem Gedankengut zu erreichen.

N°4 – Toleranz. Identität. Empowerment. Demokratie

N°4 ist ein modularer Workshop zur Demokratieförderung und Radikalisierungsprävention, mit besonderem Augenmerk auf der nonverbalen Vermittlung dieser Inhalte. Der Workshop adressiert alle Sprachniveaus, besonderer Fokus liegt auf Gruppen mit geringen Deutschkenntnissen.

In den Modulen eins, zwei und drei wird der Raum für kreative und körperliche (theaterpädagogische) Auseinandersetzung mit den Themen Identität, Diversität und Stereotype gegeben. Der Zielgruppe entsprechend erfolgt dies durch nonverbale Übungen, bei denen das Erleben, das buchstäbliche Begreifen und der Perspektivwechsel im Mittelpunkt stehen.

In Modulen vier und fünf erreichen die Teilnehmenden durch Präsentations- und Rhetoriktraining ein Empowerment, das sie auf den Berufseinstieg und eine aktive Teilhabe in der demokratischen Gesellschaft vorbereitet.

XGames – Zeitzeugensession

Das Spiel zur Radikalisierungsprävention und Zeitzeugensession mit der libanesischen Organisation "Fighters for Peace" auf Arabisch, Französisch und weiteren Sprachen.

Die letzte Mission

Die letzte Mission ist ein interaktives Theaterstück zum Thema gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit. Eine Mischung aus Stand-Up und Man in Black. Auf ungewöhnliche und humorvolle Art blicken die Jugendlichen als Außerirdische auf den Planeten Erde, ein Planet voller Kriege und Konflikte. Es stellt sich die Frage: Sind die Erdbewohner eigentlich noch zu retten?

Anders als im klassischen Theater nehmen die Jugendlichen am Theaterstück selbst teil und sind überrascht über ihre eigenen Vorurteile und Denkmuster. Auf diese Weise werden Verhaltensänderungen spielerisch angestoßen.

Spiel.Raum

Das Projekt Spiel.Raum bietet zielgruppenorientiere Radikalisierungsprävention für JVA-Insass/-innen. Junge Erwachsene, die sich in Untersuchungshaft oder im Strafvollzug befinden, sind aufgrund ihrer sozialen Isolation und der persönlichen Sinnkrise in Haft besonders gefährdet für Radikalisierung. Um den Teilnehmenden eine Reflektion ihrer eigenen Persönlichkeit und eine Stärkung ihrer persönlichen Identität zu ermöglichen arbeiten INSIDE OUT und die Sozialberatung Stuttgart e. V. mit innovativen Ansätzen, die direkt an die Lebensrealität der Insass/-innen anschließen. Durch diese Ansätze kann die Basis gegen Radikalisierung und für einen erfolgreichen Wiedereinstieg in die demokratische Gesellschaft geschaffen werden.

Yezidische Jungs in Baden-Württemberg

Das Modellprojekt Yezidische Jungs in BW fördert die Stärkung von besonders schutzbedürftigen männlichen Jugendlichen und unterstützt sie in der Entwicklung positiver Männlichkeitsbilder. Als Reaktion auf die genozidalen Angriffe des IS auf die yezidische Bevölkerung nahm Deutschland zahlreiche Minderjährige auf, denen größtenteils männliche Rollenbilder und Bezugspersonen fehlten. INSIDE OUT bildet Multiplikatoren aus, die geschlechterspezifisch mit den männlichen Jugendlichen arbeiten und ihnen damit neue Perspektiven für ihr Leben eröffnen.

Das landesweite Projekt ist ein Angebot in Zusammenarbeit mit dem Staatsministerium BW, sowie den Projektpartnern Landesarbeitsgemeinschaft Jungenarbeit, Türkische Gemeinde BW, Aktion Jugendschutz BW und dem JungenGesundheitsladen Stuttgart.

Kontakt

INSIDE OUT e. V.
Marktstraße 48
70372 Stuttgart

Telefon: +49 711 93511415
E-Mail: willkommen@io-3.de
Website: www.io-3.de
Facebook-Page: https://www.facebook.com/InsideOut-970261769650696/