HERAUSFORDERUNG ISLAMISMUS Infodienst Radikalisierungsprävention

11.5.2020

Materialien und Handreichungen

ufuq.de: Wer ist Wir? Ideen und Materialien für den Unterricht zum Thema "Migrationshintergrund“

Ist die Kategorie "Mensch mit Migrationshintergrund“ diskriminierend, weil sie uns in "echte“ und "eingewanderte“ Deutsche einteilt? Oder ergibt die Kategorie für Statistiken Sinn? Wer muss sich in Deutschland eigentlich integrieren und wer nicht? Die Redaktion von ufuq.de hat Videos und Materialien zusammengestellt, anhand derer pädagogische Fachkräfte über diese Fragen mit Jugendlichen diskutieren können.

Zum Beitrag auf ufuq.de

Turn: Jamal al-Khatib – Das pädagogische Paket #2

Das pädagogische Paket zur zweiten Staffel des Webvideo-Projekts "Jamal al-Khatib – Mein Weg! Und NISAxJana“ richtet sich an Fachkräfte aus der Bildungsarbeit. Im ersten Teil werden die Inhalte und alternativen Narrative erläutert, die in den Videos aufgegriffen und entwickelt werden. Außerdem finden sich dort Praxisberichte und Hintergrundtexte. Der zweite Teil bietet pädagogische Materialien für die praktische Arbeit mit dem Projekt; darunter Fragen, die als Leitfaden für Diskussionen über die Inhalte der Videos verwendet werden können. Erstellt wurden die Materialien vom österreichischen Verein turn und gefördert von der Bundeszentrale für politische Bildung.

Zum Download auf turnprevention.com

DVV: Wer hat ‚das letzte Wort‛ im Netz? – Digitale Lebenswelten mitgestalten

Die Handreichung zum Kurskonzept "Wer hat ‚das letzte Wort‘ im Netz? – Digitale Lebenswelten mitgestalten“ bietet einen Einstieg in die Thematik Online-Extremismus. Sie richtet sich an (Volkshochschul-)Lehrende und kann außerdem als Grundlage zur Unterrichtsgestaltung im Bereich Medienkompetenzförderung verwendet werden. Die Handreichung wurde vom Deutschen Volkshochschul-Verband (DVV) im Rahmen des Projekts "Prävention und Gesellschaftlicher Zusammenhalt“ entwickelt, das vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gefördert.

Zum Download auf volkhochschule.de

DVV: Aus der Rolle (ge)fallen!? Jugendliche für die geschlechtsspezifische Ansprache sensibilisieren

Die Handreichung zum Kurskonzept "Aus der Rolle (ge)fallen!? Jugendliche für die geschlechtsspezifische Ansprache sensibilisieren“ richtet sich an Fachkräfte der Bildungsarbeit. Jugendliche und junge Erwachsene sollen in drei Kurseinheiten lernen, sich kritisch mit eigenen und gesellschaftlichen Geschlechterrollen auseinanderzusetzen. Sie lernen geschlechtsspezifische Anwerbestrategien von religiösen und politischen Extremistinnen und Extremisten als solche zu erkennen und diesen zu widerstehen. Zur weiteren Wissensvermittlung und Auseinandersetzung mit dem Themenfeld Gender gibt es allgemeine Hintergrundinformationen.

Die Handreichung wurde vom Deutschen Volkshochschul-Verband (DVV) im Rahmen des Projekts "Prävention und Gesellschaftlicher Zusammenhalt“ entwickelt, das vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gefördert.

Zum Download auf volkshochschule.de

Bayerns Netzwerk für Präventions und Deradikalisierung: Neue Inhalte

Bayerns Netzwerk für Prävention und Deradikalisierung hat die Website www.antworten-auf-salafismus.de im März um neue, teils jugendaffine und interaktive Inhalte erweitert. Ein umfangreiches Salafismus-Lexikon erklärt Begriffe und Symbole und bietet eine Übersicht bekanntester Personen und Organisationen aus der Szene. Mit dem Quiz "Salafismus-Checker“ können Jugendliche, aber auch Fachkräfte ihr Wissen rund ums Thema Salafismus testen. Außerdem können zwei Radikalisierungsverläufe in Comic-Videos verfolgt werden, an deren Ende man sich entscheiden kann, wie am besten auf Anzeichen einer Radikalisierung reagiert werden soll.

Zum Lexikon auf antworten-auf-salafismus.de

Zum Quiz auf antworten-auf-salafismus.de

ISD: Women, Girls and Islamist Extremism

Die Handreichung des Institute for Strategic Dialogue bietet Informationen zu geschlechtsspezifischer Deradikalisierungsarbeit mit Frauen und Mädchen, die aus den Gebieten des "IS“ zurückgekehrt sind. Sie richtet sich an Akteure in der tertiären Radikalisierungsprävention, die mit diesen Zielgruppen arbeiten. Im ersten Teil wird erläutert, wie Frauen und Mädchen sich radikalisieren und in extremistischen Netzwerken agieren. Der zweite Teil bietet Empfehlungen im Umgang mit Frauen und Mädchen in der Radikalisierungsprävention, die im dritten Teil anhand von Fallstudien aus Großbritannien und den Niederlanden vertieft werden.

Zum Download auf isdglobal.org (in englischer Sprache)

EU-Projekt Pericles: Software und Risk Assessment Tool für Strafverfolgungsbehörden

Die EU hat im Rahmen des Projekts "Pericles“ eine Online-Plattform zur Prävention von radikaler und extremistischer Gewalt geschaffen. Neben Informationen für Familien und Angehörige bietet sie einen Lehrplan für die Weiterbildung von Fachkräften. Mitarbeitende von Strafverfolgungsbehörden können eine Software herunterladen, die potenzielle radikale Inhalte auf Twitter erkennen soll, sowie ein Risk Assessment Tool, mit dem beurteilt werden soll, wie anfällig eine Person für gewaltsame Radikalisierung ist.

Zur Plattform auf platform-pericles.eu (in englischer Sprache)