2Offener Brief an einen Oberbürgermeister

Zurück zum Artikel
1 von 3
Beamte der Bereitschaftspolizei beobachten das Grab von Rudolf Hess auf dem Friedhof in Wunsiedel am Donnerstag, 17. August 2000. Der Stellvertreter Hitler starb vor genau 13 Jahren am 17. August 1987 und wurde in das Familiengrab auf dem Friedhof im bayerischen Wunsiedel beigesetzt.
Jährlich pilgerten Tausende Neonazis zu einem evangelischen Friedhof im bayerischen Wunsiedel, auf dem Rudolf Heß begraben lag. Jahrelang versuchten Behörden den Spuk mit einem Demonstrationsverbot zu beenden. Mit Zustimmung der Erben Heß' wurde das Grab im Juli 2011 aufgelöst und die sterblichen Überreste exhumiert. (© AP)