2Die Organisation der gesetzlichen Krankenversicherung

Zurück zum Artikel
1 von 1
  Frau mit Baby am PC.
Die Einführung der freien Kassenwahl wurde 1994 ergänzt durch die Einführung eines Risikostrukturausgleichs zwischen den Krankenkassen. Dieser soll die Finanzierungsrisiken, die sich aus der unterschiedlichen Zusammensetzung der jeweiligen Versichertenklientel der Kassen ergeben, ausgleichen. Faktoren sind hier u.a. Alter, Einkommen, Geschlecht und Anzahl der mitversicherten Familienangehörigen. (© Thinkstock)