2Bundestagswahlrecht im Meinungsstreit: Überhangmandate und Grundmandatsklausel

Zurück zum Artikel
4 von 6
Andreas Gottfried Lämmel, CDU-Direktkandidat, Stimmabgabe 2005
Andreas Gottfried Lämmel, CDU-Direktkandidat für den Wahlkreis Dresden I, bei der Stimmabgabe am 2. Oktober 2005. Die Nachwahl in dem Wahlkreis war aufgrund des Todes der NPD-Direktkandidatin kurz vor dem eigentlichen Wahltermin am 18. September 2005 notwendig geworden. (© picture-alliance/dpa)