Wer steht zur Wahl?

26.8.2021 | Von:
Oskar Niedermayer

Basisdemokratische Partei Deutschland (dieBasis)

dieBasis ging 2020 aus dem Protest gegen die staatlichen Maßnahmen zur Bekämpfung der Covid-19-Pandemie hervor. Die Partei fordert ein Ende aller mit der Pandemie verbundenen Einschränkungen und betont die Basisdemokratie als Mittel zur politischen Entscheidungsfindung.

Logo dieBasis BerlinGründungsjahr Landesverband
2020*
Mitgliederzahl in Berlin
ca. 1.000*
Landesvorsitz
Henning Hacker, Karsten Wappler*
Wahlergebnis 2016
nicht angetreten
*nach Angaben der Partei
Die "Basisdemokratische Partei Deutschland" (dieBasis) entstand im Juli 2020. Sie ist eine der Nachfolgeorganisationen der im April 2020 von Gegnern der staatlichen Maßnahmen zur Eindämmung der Covid-19-Pandemie gegründeten und mittlerweile wieder aufgelösten Parteiinitiative Widerstand2020. Inzwischen hat dieBasis in allen Bundesländern Landesverbände. Bei der Landtagswahl im März 2021 in Baden-Württemberg erzielte die Partei 1,0 Prozent, im Juni 2011 in Sachsen-Anhalt 1,5 Prozent der Stimmen.

DieBasis, der sowohl ehemalige Mitglieder aus anderen Parteien als auch Personen angehören, die aus dem Umfeld der sogenannten Querdenker-Bewegung stammen, ist im Parteiensystem nicht eindeutig verortbar. Die Partei bezeichnet sich selbst als größte Demokratiebewegung in Deutschland, deren Zielsetzung von "vier Säulen: Freiheit, Machtbegrenzung, Achtsamkeit und Schwarmintelligenz" bestimmt sei. Neben der Fundamentalkritik am staatlichen Umgang mit der Covid-19-Pandemie ist das zentrale Ziel der Partei, die "Basisdemokratie als das politische System von Morgen" zu etablieren.

Auch der Ende Juli 2020 gegründete Berliner Landesverband konzentriert sich für die Abgeordnetenhauswahl 2021 auf die Covid-19-Pandemie: Gefordert werden u. a. die sofortige Aufhebung aller in der Corona-Krise verfügten Verordnungen, Gesetzesänderungen, sowie "Einschränkungen der grundgesetzlichen Freiheitsrechte". Zudem soll es, nach Ansicht der Partei, eine "uneingeschränkte Aufklärung der Bevölkerung über die tatsächliche Lage" geben. In diesem Zusammenhang wird auch der "Erhalt einer freien, vielfältigen und unabhängigen Presse- und Medienlandschaft" sowie eine "unabhängige und gemeinwohlorientierte Wissenschaft und Forschung" gefordert.


Interaktives Wahltool

Wahl-O-Mat

Seit 2002 gibt es den Wahl-O-Mat der bpb. Mittlerweile hat er sich zu einer festen Informationsgröße im Vorfeld von Wahlen etabliert. Hier erfahren Sie, wie ein Wahl-O-Mat entsteht und was seine Ziele sind. Im Archiv können Sie außerdem jeden Wahl-O-Mat der vergangenen Jahre noch einmal nachspielen.

Mehr lesen

Der deutsche Bundestag
Dossier

Wahlen

Wahlen sind das zentrale Element einer repräsentativen Demokratie. In Bundestagswahlen, Landtagswahlen und den Wahlen zum Europäischen Parlament bestimmen die Bürger in Deutschland ihre Vertreter.

Mehr lesen