30 Jahre Mauerfall Mehr erfahren
A distant view of London's Canary Wharf financial district, Tuesday Aug. 17, 2010. (AP Photo/Lefteris Pitarakis)

Akteure und Strukturen

Die Regeln und das Geschehen auf den internationalen Finanzmärkten werden von vielen Akteuren bestimmt: Banken, Zentralbanken, private und institutionellen Investoren, Rating-Agenturen oder Regierungen, die ihre jeweiligen Staaten vertreten. Hinzu treten supranationale Organisationen und informelle Zusammenkünfte der Staaten.

Eine Ein-Euro-Muenze steht am Montag (25.07.11) in Berlin fuer eine Fotoillustration auf einem Tisch.
Foto: Steffi Loos/dapd

Lucas Zeise

Geld

Geld ist zentral für unser Wirtschaftssystem. Dennoch herrscht Uneinigkeit darüber, was es im Wesentlichen ist. Welche Funktionen erfüllt Geld und wie ist es entstanden?

Mehr lesen

Skyline von Frankfurt am Main

Andreas Nölke

Banken

Banken spielen eine zentrale Rolle auf den internationalen Finanzmärkten. Sie verwalten Sparguthaben und stellen Kredite zur Verfügung - an Privatleute, Unternehmen oder Staaten. In bestimmter Hinsicht sind sie jedoch fragile Gebilde.

Mehr lesen

General views of the European parliament in Strasbourg, north eastern France on april 23rd 2009. Foto: PHOTOPQR/L?EST REPUBLICAIN/Alexandre MARCHI +++(c) dpa - Report+++

Siegfried F. Franke

Die Rolle der Regierungen auf den internationalen Finanzmärkten

Regierungen agieren auf den internationalen Finanzmärkten in unterschiedlichen Zusammenhängen: als Regelsetzer, Aufseher oder Kreditnehmer. Dabei sind sie Teil komplexer internationaler Netzwerke zur Regulierung oder Deregulierung der Märkte.

Mehr lesen

Symbol des Euro vor dem europäischen Parlament in Brüssel

Klaus Zapka

Die Europäische Wirtschafts- und Währungsunion

In der Geschichte der EU unternahmen europäische Politiker mehrere Anläufe für eine Währungsunion. Mit dem Vertrag von Maastricht und der Einführung des Euro wurde das Projekt schließlich realisiert - trotz Bedenken von Volkswirtschaftlern.

Mehr lesen

Der damalige Kandidat des US-amerikanischen Praesidenten fuer den Posten des Weltbank-Praesidenten, Jim Yong Kim, laechelt in Brasilia (Brasilien) bei einem Treffen mit dem brasilianischen Wirtschaftsminister (Foto vom 05.04.12). Kim uebernimmt am Montag (01.07.12) die Amtsgeschaefte als Weltbank-Praesident.

Internationaler Währungsfonds und Weltbankgruppe

Internationaler Währungsfonds (IWF) und Weltbank wurden 1944 auf der Konferenz von Bretton Woods gegründet. Zwar haben sich die Aufgaben der Organisationen seitdem geändert, sie spielen jedoch nach wie vor eine zentrale Rolle im globalen Wirtschaftssystem - und rufen Kritiker auf den Plan.

Mehr lesen

Niederlassung der IKB - Deutsche Industriebank in München (Bayern), aufgenommen am 14.11.2012.

Die dunkle Seite der Finanzmärkte

Offshore-Finanzplätze und Schattenbanken haben sich in den vergangenen Jahrzehnten zu einem zentralen Bestandteil des Weltfinanzsystems entwickelt. Dabei handelt es sich nicht nur um einige Karibikinseln. Auch mächtige Staaten spielen eine Rolle.

Mehr lesen

Hessen/ Teilnehmer einer Konferenz der amerikanischen Ratingagentur Fitch sitzen am Mittwoch (11.01.12) in Frankfurt am Main bei einer Konferenz zum Thema "European Credit Outlook 2012: Crisis shapes new credit landscape" vor einer Praesentation, die die Ratings verschiedener europaeischer Laender zeigt. Erste Anzeichen fuer eine Entspannung in der Euro-Krise: Die Brutto-Neuverschuldung der Eurozone wird nach Schaetzung der Bewertungsagentur Fitch in diesem Jahr um 6,5 Prozent auf 1.492 Milliarden Euro sinken. Die Neuverschuldung 2012 werde in fast allen Laendern Europas fallen. Fuer Schweden werde sogar ein Ueberschuss erwartet. Gegen den Trend wuerden nur Griechenland, Zypern und Oesterreich hoehere Brutto-Summen benoetigen, hiess es in einem Sonderbericht, den Fitch am Mittwoch in Frankfurt am Main vorlegte. (zu dapd-Text)
Foto: Mario Vedder/dapd

Rating-Agenturen

Rating-Agenturen bewerten die Kreditwürdigkeit von Finanzprodukten, Unternehmen und Staaten. Im Zuge von Subprime- und Staatsschuldenkrise sind sie massiv in die Kritik geraten. Insbesondere die "großen Drei": Standard & Poor's, Moody's und Fitch.

Mehr lesen

Euromuenzen sind am 4. Februar 2007 in Frankfurt am Main in den Haenden einer Person zu sehen.

Siegfried F. Franke

Aufgaben der Zentralbank

Das Verhältnis zwischen der Geldmenge und dem realen Sozialprodukt ist das Preisniveau. Es stabil zu halten ist eine Aufgabe, die Fingerspitzengefühl erfordert. In modernen Volkswirtschaften kümmert sich darum eine Zentralbank - im besten Fall eine unabhängige.

Mehr lesen

resort, Bretton Woods, New Hampshire, White Mountains Region, Historic Mount Washington Hotel reflects in the pond in Bretton Woods, New Hampshire.
Model Release: No
Property Release: No
[Photo via Newscom] Photo via Newscom Picture-Alliance
pixel

Hermann Sautter

Das Bretton-Woods-System

Für knapp drei Jahrzehnte prägte das Bretton-Woods-System nach 1944 die internationalen Finanzwirtschaftsbeziehungen. Im Zentrum eines Gerüsts aus festen Wechselkursen stand der US-Dollar als Leitwährung. Letztlich ließ sich diese Konstruktion aber nicht aufrecht erhalten.

Mehr lesen

Tony Ismail, Inhaber von Alamo Fahnen, zeigt die erste neu gestaltete 50 $ Note, die er als Bezahlung für einen Verkauf seiner Flaggen im Laden an der Union Station in Washington erhalten hat.
fluter

Geld

Spätestens durch die großen Finanzkrisen des noch jungen 21. Jahrhunderts ist vielen klar geworden: Die internationale Geldzirkulation bestimmt unser Zusammenleben in allen seinen Winkeln mit. Geld regiert die Welt, heißt es. Aber warum ist das so? Und was genau ist das eigentlich, Geld? Antworten gibt der fluter.

Mehr lesen auf fluter.de

Publikation zum Thema

Coverbild APuZ Standardbild HQ

Schuldenkrise und Demokratie

Seit Beginn der Finanz- und Verschuldungskrise in der Europäischen Union werden demokratisch gewählte Parlamente und Regierungen von den privaten Akteuren der Kapitalmärkte in die Enge getrieben. Der "Fiskalpakt“ verpflichtet langfristig zu strikter Haushaltsdisziplin durch "Schuldenbremsen“. Unterdessen wächst das Unbehagen über demokratische Defizite beim parlamentarischen Umgang mit scheinbar alternativlosen, immer größeren "Rettungspaketen“.Weiter...

Zum Shop

Master Of The Universe

In einem verlassenen Bankengebäude in Frankfurt am Main schildert ein ehemaliger Investmentbanker seine Sicht auf den Finanzmarkt von heute. Der Dokumentarfilm "Master Of The Universe" gibt Einblicke in die Gesetzmäßigkeiten einer Parallelwelt, deren Geschäfte globale Krisen zur Folge haben können.

Jetzt ansehen