bpb-Publikationen

Einzelpublikation

Coverbild der Begegnen-Box

Die "Begegnen"-Box

Eine Hilfestellung für den Alltag, im Privat- oder Berufsleben, Unternehmen oder Verein

Ob aufgrund der Herkunft, der Religion oder des Geschlechts – Diskriminierungen, Anfeindungen und körperliche Angriffe sind für viele Menschen trauriger Alltag. Die Sammelbox mit der "Begegnen"-Reihe hilft dabei, auf unterschiedliche Aspekte gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit zu reagieren.

0,00 € zzgl. Versandkosten (ab 1 kg Versandgewicht)
Lieferbeschränkungen aufgrund des Corona-Virus
Bitte informieren Sie sich auf der Seite unseres Zustellers unter der Kategorie "Internationaler Brief- und Paketversand", ob ein Versand in Ihr Land derzeit möglich ist: https://www.dhl.de/coronavirus. Falls nicht, bitten wir von einer Bestellung abzusehen.
Lieferzeit in Deutschland: ca. 1 bis 7 Werktage (Details)
Lieferzeit ins Ausland: ca. 5 bis 63 Werktage (Details)

in den Warenkorb

Inhalt

Stell dir vor, du bekommst keine Wohnung, weil dem Vermieter dein Aussehen nicht passt. Stell dir vor, du wirst wegen deines Geschlechts nicht ernst genommen. Stell dir vor, dein Glaube reicht anderen als Grund, um dich körperlich anzugreifen. Stell dir vor, die Regierung verbietet dir, mit dem Menschen, den du liebst, zusammen zu leben. All das ist leider für viele Menschen Realität.

In der Box sind alle Publikationen der "… begegnen"-Reihe gesammelt. Die Reihe beschäftigt sich mit unterschiedlichen Vorurteilen und Phänomenen Gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit. Dabei wird in Flyern, Wandzeitungen und kurzen Infofilmen nicht nur Wissen über Antisemitismus, Antiziganismus, Homophobie, Muslimfeindlichkeit, Rassismus und Sexismus vermittelt. Man erfährt auch, was man gegen die jeweilige Form von Diskriminierung und Ausgrenzung tun kann und wie stereotype Aussagen zu entkräften sind.



Autor: Bundeszentrale für politische Bildung/bpb, Erscheinungsdatum: 08.07.2019, Erscheinungsort: Bonn, Bestellnummer: 9649

 


Reihe

... begegnen!

Rassismus, Antisemitismus, Homophobie… Aspekte der Gruppenbezogenen Menschenfeindlichkeit begegnen uns in vielen Bereichen der Gesellschaft. Die "Begegnen-Reihe" soll in unterschiedlichen Formaten auf Aussagen und Handlungen vorbereiten, in denen Menschen ausgegrenzt und diskriminiert werden.

Mehr lesen

Beate Küpper / Andreas Zick

Gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit

Die Obdachlosen, die Juden, die Schwulen – immer dann, wenn Menschen aufgrund eines oft einzigen gemeinsamen Merkmals in Gruppen eingeteilt und diese abgewertet und ausgegrenzt werden, spricht man von Gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit. Wie das funktioniert und welche Folgen GMF – so die Abkürzung – hat, erklären die Forscher Beate Küpper und Andreas Zick.

Mehr lesen

Gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit

Gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit, was ist das? Kurz und leicht verständlich erklärt im Glossar des Dossiers Rechtsextremismus auf www.bpb.de.

Jetzt ansehen

Shop durchsuchen

Die Schriftenreihe bietet ein breites Themenspektrum aus Zeitgeschichte, Politik, Wirtschaft, Gesellschaft, Umwelt, Bildung und Kultur.

Mehr lesen

Hier finden Sie die Ausgaben der Zeitschrift "Aus Politik und Zeitgeschichte" im Volltext!

Mehr lesen

Hier finden Sie die Ausgaben der "Informationen zur politischen Bildung" im Volltext!

Mehr lesen

Die "Themenblätter im Unterricht" bieten einen Klassensatz mit 31 oder 32 Arbeitsblättern zu aktuellen Themen aus Politik und Gesellschaft.

Mehr lesen

bpb:magazin 1/2020
bpb:magazin

bpb:magazin 1/2020

Im 17. bpb:magazin zeigen wir ein Mosaik der Veränderungsprozesse, die in Deutschland heute stattfinden, und stellen Menschen vor, die sich aktiv für unsere Demokratie und die offene Gesellschaft einsetzen. Diesen Blick auf Deutschland »sortieren« wir nach Postleitzahlen. Darüber hinaus finden Sie wie immer die Übersicht aktueller Angebote und die Backlist der bpb im Heft.

Mehr lesen

bpb:medienzentrum Berlin

Neben der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb und dem Medienzentrum in Bonn hat die bpb auch einen Standort in Berlin. In der Krausenstraße 4 / Ecke Friedrichstraße befindet sich das Medien- und Kommunikationszentrum in der Hauptstadt.

Mehr lesen