Meine Merkliste

Atomare Abrüstung

Atomare Abrüstung Probleme, Prozesse, Perspektiven

von Michael Paul

Produktvorschau

Allgemeine Informationen
Produktpreis: 1 € und 100 Cents zuzüglich Versandkosten

Inhaltsbeschreibung

Atomare Abrüstung oder atomare Anarchie? Vor dieser Wahl steht die Welt zu Beginn des 21. Jahrhunderts. Nachdem sich USA und Sowjetunion am Ende des Kalten Krieges auf Abrüstung und Rüstungskontrolle geeinigt hatten, scheint nun die Gefahr einer nuklearen Explosion größer als je zuvor: Aufstrebende Staaten wie Indien, bedrohte wie Israel oder unberechenbare wie Iran betreiben die Entwicklung von Atomwaffen oder verfügen darüber. Zudem besteht die Gefahr, dass atomares Material in die Hände von Terroristen gelangt.

Vor diesem Hintergrund erscheint Abrüstung als einziger Ausweg aus dem Szenario drohender atomarer Anarchie. Aber ist eine atomwaffenfreie Welt überhaupt realistisch? Mit welcher Begründung, mit welchen Instrumenten kann die atomare Aufrüstung von Staaten verhindert werden? Wie können berechtigte Sicherheitsinteressen ohne Atomwaffen gewahrt werden? Michael Paul zeichnet die internationalen Bemühungen um Abrüstung nach und erkundet Chancen und Probleme auf dem Weg zu einer atomwaffenfreien Welt.

Produktinformation

Bestellnummer:

1248

Reihe:

Schriftenreihe

Autor/-innen:

Michael Paul

Ausgabe:

Bd. 1248

Seiten:

272

Erscheinungsdatum:

06.07.2012

Erscheinungsort:

Bonn

Weitere Inhalte

Video Dauer
TV-Beitrag

Drei Tage vor der Wahl - 1983

Ein halbes Jahr nach Bildung der christlich-liberalen Koalition treffen kurz vor den Neuwahlen die Spitzen der neuen Koalition auf den SPD-Spitzenkandidaten. Diskutiert wird vor allem über…

Deutschland Archiv

Spuren und Lehren des Kalten Kriegs

Vor über 30 Jahren endete nicht nur die Geschichte der DDR und der Zweiteilung Deutschlands, sondern auch die des Kalten Kriegs. Beginnt jetzt ein neuer? Ein Überblick von Bernd Greiner.

Hintergrund aktuell

Eine Welt ohne Atomwaffen

Anfang März 1970 trat der Atomwaffensperrvertrag in Kraft. Er sollte die Weiterverbreitung von Kernwaffen beenden, die Abrüstung vorantreiben und für mehr globale Sicherheit sorgen. Heute…

Artikel

Nukleare Abschreckung

Die Gefahr durch Nuklearwaffen in Europa ist wieder brandaktuell: Im Krieg gegen die Ukraine setzt Russland auf nukleare Drohungen. Aber funktioniert „nukleare Abschreckung" – und wenn ja, wie?

Audio Dauer
Audio

Atomwaffensperrvertrag

Am 05. März 1970 ist der Atomwaffensperrvertrag in Kraft getreten ist. Das Abkommen soll die Weiterverbreitung von Atomwaffen verhindern und ihre Anzahl reduzieren – bis es irgendwann keine mehr gibt.