Meine Merkliste Geteilte Merkliste

Fixiert

Fixiert Fotografische Quellen zur Verfolgung und Ermordung der Juden in Europa. Eine pädagogische Handreichung

von Christoph Kreutzmüller, Julia Werner

Produktvorschau

Allgemeine Informationen
Produktpreis: 1 € und 150 Cents zuzüglich Versandkosten

Bestellmenge angeben

Dem Warenkorb hinzufügen

Inhaltsbeschreibung

Fotografien sind unbestechlich – aber sie spiegeln, bedingt durch die Begrenzung des Blicks und die Wahl der Perspektive, gleichwohl ein hohes Maß an Subjektivität. Historische Fotos können ein attraktiver Ersatz für das Nichtbeschriebene sein, aber wie steht es um die Einordnung in den Kontext ihrer Entstehung, erst recht, wenn sie erkennbar manipulatives oder propagandistisches Potenzial haben?

Es liegt nahe, historische Fotografien nicht auf eine illustrierende Funktion zu beschränken, sondern sie als Quellen wahrzunehmen, die der Analyse und Deutung bedürfen. Christoph Kreutzmüller und Julia Werner zeigen anhand von sechs historischen Fotoserien zur Verfolgung und Ermordung der Juden in Europa, wie historische Fotos mit pädagogisch-wissenschaftlicher Expertise als Quellen im historischen Lernen eingesetzt werden können.

Produktinformation

Bestellnummer:

1689

Reihe:

Schriftenreihe

Autor/-innen:

Christoph Kreutzmüller, Julia Werner

Ausgabe:

Bd. 1689

Seiten:

64

Erscheinungsdatum:

19.05.2016

Erscheinungsort:

Bonn

Weitere Inhalte

Arbeitsblatt / Arbeitsheft

LA PANTHÈRE DES NEIGES (2021) VS. DEMAIN (2015)

Die Lerngruppe beschäftigt sich mit zwei französischen Dokumentarfilmen zu Umweltthemen, erabeitet sich spezifisches Vokabular und diskutiert ihre Herangehensweisen. Ab Klasse 9.

Übersicht

Bildungsthemen

Auf dieser Seite finden Sie Informationen und Debatten zu didaktischen Schwerpunktthemen der politischen und historischen Bildung – von Erinnerungsarbeit über Digitale Bildung bis zu Inklusion.

Hintergrund aktuell

Vor 85 Jahren: Nürnberger Gesetze erlassen

Sie waren die Legitimationsgrundlage für die Diskriminierung und Verfolgung der jüdischen Bevölkerung im Nationalsozialismus: Am 15. September 1935 wurden die "Nürnberger Gesetze" erlassen. Als…

Artikel

Der "Judenstern"

Die Vorschrift, den Davidstern mit der Aufschrift „Jude“ zu tragen, wurde 1941 über alle Juden im Reich im Alter von über sechs Jahren verhängt.

Artikel

Puppe von Inga Pollak

Inge Pollak (später Inga Jane Joseph) hatte Trixie im Arm, eine Puppe, die sie von ihrer Mutter bekommen hatte, als sie und ihre Schwester 1939 auf einem Kindertransport das von den Nazis annektierte…

Informationen zur politischen Bildung

Neuanfänge

Nach 1945 kehrte das jüdische Leben langsam nach Deutschland zurück: In DP-Camps bildeten sich erste Selbstverwaltungsstrukturen mit Bildungs- und Freizeitangeboten. Für viele Jüdinnen und Juden…