Meine Merkliste

Gesellschaften in Israel

Gesellschaften in Israel Eine Einführung in zehn Bildern

von Natan Sznaider

Produktvorschau

Allgemeine Informationen
Produktpreis: 4 € und 450 Cents zuzüglich Versandkosten

Bestellmenge angeben

Dem Warenkorb hinzufügen

Inhaltsbeschreibung

Der Staat Israel ist für unterschiedlichste Gruppen Heimat geworden: für Juden aus Europa, Asien und Afrika, für Araber, Religiöse, Säkulare, Überlebende der Shoah und Geflüchtete aus Afrika. Man könne, so der Soziologe Natan Sznaider, daher nicht von einer israelischen Gesellschaft, sondern müsse von mehreren Gesellschaften sprechen. Ausgehend von zehn zentralen Bildern, geschichtlichen Episoden und Ereignissen gibt Sznaider exemplarische Einblicke in die Gesellschaften Israels und die in ihr bewerkstelligten Aushandlungsprozesse.

Anhand essayistischer Schlaglichter zeigt er die gelebten Widersprüche in einem Land zwischen High Tech und Ultraorthodoxie, zwischen dem Anspruch jüdischer Staat zu sein und dem Anspruch universaler Demokratieprinzipien, zwischen alltäglicher Normalität und militärischem Ausnahmezustand. So schafft Sznaider Verständnis für die politischen und kulturellen Bruchlinien und beleuchtet die verschiedenen Identitäten, Definitionen, Lebenswelten, Selbstverständnisse und Zugehörigkeiten, die sich so zu einem vielschichtigen Bild eines komplexen Staates fügen.

Externer Link: http://www.bpb.de/internationales/asien/israel/ Interner Link: Israel Deutschland und Israel

Produktinformation

Bestellnummer:

10274

Reihe:

Schriftenreihe

Autor/-innen:

Natan Sznaider

Ausgabe:

Bd. 10274

Seiten:

320

Erscheinungsdatum:

15.05.2019

Erscheinungsort:

Bonn

Weitere Inhalte

Interview

Der erste arabisch-israelische Krieg

Warum funktionierte der UN-Teilungsplan nicht? Wie konnte Israel den Krieg gegen die arabische Invasion gewinnen? Benny Morris spricht im Interview über die Rolle der UN, über israelische…

Artikel

Die Gründung des Staates Israel

Am 14. Mai 1948 endete das britische Mandat über Palästina. Am gleichen Nachmittag proklamierte Ben Gurion den Staat Israel. Damit ging ein jüdischer Traum in Erfüllung. Für die Araber ging der…

Israel

Die Gründung des Staates Israel

14. Mai 1948: Ben Gurion verliest die Unabhängigkeitserklärung Israels im Stadtmuseum von Tel Aviv. Damit ging für Juden ein Traum in Erfüllung.

Artikel

Der Zionismus und die arabische Frage

Übersahen Zionisten die "arabische Frage"? Wie war die Haltung in der zionistischen Bewegung gegenüber den Arabern in Palästina? Anja Siegemund über die Positionen in den zionistischen Lagern.

Artikel

Politischer Zionismus und Kulturzionismus

Wenn man dem Zionismus als politische Bewegung eine Geburtsstunde zuschreiben will, so war dies das Erscheinen von Theodor Herzls Schrift mit dem Titel "Der Judenstaat" im Jahr 1896.

Artikel

Was ist Zionismus?

Israel feiert in diesem Jahr sein 60-jähriges Bestehen. Die Idee eines jüdischen Staates geht aber weit in das 19. Jahrhundert zurück. Was ist der Ursprung der zionistischen Idee und wie hat sie…