Meine Merkliste

Dimensionen der Mittäterschaft

Dimensionen der Mittäterschaft Die europäische Kollaboration mit dem Dritten Reich

von Klaus Kellmann

Produktvorschau

Allgemeine Informationen
Produktpreis: 7 € und 700 Cents zuzüglich Versandkosten

Bestellmenge angeben

Dem Warenkorb hinzufügen

Inhaltsbeschreibung

Die Kollaboration europäischer Staaten mit dem NS-Regime ist ein komplexes Kapitel der Geschichte des Zweiten Weltkriegs. Zwar standen führende Nationalsozialisten der Bewaffnung von Ausländern prinzipiell ablehnend gegenüber. Gleichwohl avancierte die Kollaboration weithin zum mitentscheidenden Instrument bei der Unterwerfung Europas. Doch während viele Staaten die Erinnerung an den Widerstand pflegen, vernachlässigen sie, so Klaus Kellmann, jene an ihre eigene Mitverantwortung.

So unterstützten in zahlreichen Staaten Europas Menschen aus antisemitischer Motivation heraus die Deportation und Ermordung der jüdischen Bevölkerung, doch nur wenige dieser Handlanger der Deutschen mussten sich in der Nachkriegszeit dafür verantworten. Kellmann bietet eine 24 europäische Staaten berücksichtigende Gesamtdarstellung der Kollaboration mit dem NS-Regime. Ohne die Verbrechen der Deutschen zu relativieren, dekonstruiert er nationale Opfermythen und Widerstandsnarrative. Die Aufarbeitung der Kollaboration mit den Nationalsozialisten sei nicht nur bedeutend für das Verständnis geschichtlicher Zusammenhänge, sondern Grundvoraussetzung für eine gemeinsame europäische Identität und Erinnerungskultur.

Produktinformation

Bestellnummer:

10453

Reihe:

Schriftenreihe

Autor/-innen:

Klaus Kellmann

Ausgabe:

Bd. 10453

Seiten:

666

Erscheinungsdatum:

22.01.2020

Erscheinungsort:

Bonn

Weitere Inhalte

Audio Dauer
Podcast

Antisemitismuskritische Bildungsarbeit (8/10)

Wie nehmen Jüdinnen und Juden das Leben in Deutschland wahr? Was ist eigentlich jüdischer Humor? Oder jüdische Musik? Über diese und weitere Themen spricht Journalistin Pola Sarah Nathusius mit…

Artikel

Das Jüdische Museum Berlin

Das von dem Architekten Daniel Libeskind entworfene und 2001 eröffnete Jüdische Museum Berlin erzählt die deutsch-jüdische Geschichte und symbolisiert die Wiederkehr jüdischen Lebens im heutigen…

Artikel

Stolperstein für Frank Familie in Aachen

Das Stolperstein-Projekt, 1992 von dem deutschen Künstler Gunter Demnig initiiert, erinnert an jüdische Einzelpersonen durch Verlegung eines Gedenksteins an dem letzten von ihnen frei gewählten…

Artikel

Sowjetische Veteranen

Unter den Juden, die in den neunziger Jahren nach Deutschland einwanderten, waren sowjetische Kriegsveteranen, die gegen Nazi-Deutschland gekämpft und bei der Befreiung der Konzentrationslager eine…

Artikel

Der Jüdische Friedhof in Weißensee

Am 9. September 1880 wurde im Nordosten Berlins ein neuer jüdischer Friedhof eingeweiht. Heute liegen 115.00 Menschen dort begraben.