bpb-Publikationen

Schriftenreihe (Bd. 10512)

Deutschland, ein Wirtschaftsmärchen.Neu: Deutschland, ein Wirtschaftsmärchen.

Deutschland, ein Wirtschaftsmärchen.

Warum es kein Wunder ist, dass wir reich geworden sind

Das so genannte Wirtschaftswunder ist wichtiger, identitätsstiftender Teil der deutschen Geschichte nach 1945. Doch gab es überhaupt ein wundersames Wachstum? Und ist unsere Marktwirtschaft wirklich sozial? Ulrike Herrmann dekonstruiert Mythen deutscher Wirtschaftspolitik.

4,50 € zzgl. Versandkosten (ab 1 kg Versandgewicht)
Lieferbeschränkungen aufgrund des Corona-Virus
Bitte informieren Sie sich auf der Seite unseres Zustellers unter der Kategorie "Internationaler Brief- und Paketversand", ob ein Versand in Ihr Land derzeit möglich ist: https://www.dhl.de/coronavirus. Falls nicht, bitten wir von einer Bestellung abzusehen.
Lieferzeit in Deutschland: ca. 1 bis 7 Werktage (Details)
Lieferzeit ins Ausland: ca. 5 bis 63 Werktage (Details)

   in den Warenkorb

Inhalt

Das so genannte Wirtschaftswunder steht wie kein anderes Symbol für die ökonomische Prosperität der Bundesrepublik Deutschland. Schlagwörter wie die Soziale Marktwirtschaft, die Stabilität der D-Mark oder die Währungshüterin Bundesbank sind Grundlage des deutschen Selbstverständnisses und Selbstbewusstseins. Ludwig Erhard, als theoretischem Begründer des westdeutschen Wirtschaftssystems, wird bis heute über die Parteigrenzen hinweg Verehrung zuteil. Doch gab es überhaupt ein spezifisch westdeutsches Wirtschaftswunder nach 1945? Wer waren und sind die zentralen Akteure der deutschen Wirtschaftspolitik? Und ist das marktwirtschaftliche System Deutschlands wirklich sozial? Ulrike Herrmann befasst sich mit den Mythen deutscher Wirtschaftspolitik. Kritisch hinterfragt sie die ökonomischen Entwicklungen des vergangenen Jahrhunderts und dekonstruiert scheinbare Gewissheiten. Nicht nationalen Institutionen, sondern der Europäischen Union komme dabei, so Herrmann, die größte Verantwortung für den steigenden Wohlstand des Landes zu.



Autorin: Ulrike Herrmann, Seiten: 320, Erscheinungsdatum: 09.07.2020, Erscheinungsort: Bonn, Bestellnummer: 10512