30 Jahre Deutsche Einheit Mehr erfahren
bpb-Publikationen

Schriftenreihe (Bd. 10509)

Arbeiterbewegung von rechts?

Arbeiterbewegung von rechts?

Ungleichheit - Verteilungskämpfe - populistische Revolte

Machen rechte Parteien den linken Parteien die soziale Frage streitig? Dieser Sammelband untersucht, inwiefern und warum sich bei Teilen der Arbeiterschaft politische Zugehörigkeitsgefühle und Sympathien verschoben zu haben scheinen und blickt auf mögliche ökonomische und kulturelle Ursachen.

4,50 € zzgl. Versandkosten (ab 1 kg Versandgewicht)
Achtung! Verlängerung der Lieferzeiten
Aufgrund eines erhöhten Bestellaufkommens verzögern sich die Bearbeitungszeiten um ca. 2-3 Werktage.
Lieferzeit in Deutschland: ca. 1 bis 7 Werktage (Details)
Lieferzeit ins Ausland: ca. 5 bis 63 Werktage (Details)

   in den Warenkorb

Inhalt

Warum fühlen sich weltweit immer mehr Arbeiter und Arbeiterinnen eher von rechten Parteien vertreten als von linken? Gibt es eine Arbeiterbewegung von rechts? Dies sind die Ausgangsfragen des von Karina Becker, Klaus Dörre, Peter Reif-Spirek herausgegeben Sammelbandes. Umfragedaten scheinen auch für die Bundesrepublik zu bestätigen, dass Gewerkschaftsmitglieder und Teile der Arbeiterschaft überdurchschnittlich häufig Sympathien für rechte Positionen haben. Sind rechte Parteien in ihrem Versuch erfolgreich, linken die soziale Frage streitig zu machen? Wenn ja, was bieten sie, was linke Parteien nicht (mehr) bieten? Mit Blick über den deutschen Tellerrand hinaus stellt sich außerdem die Frage, unter welchen ökonomischen und kulturellen Bedingungen Rechtspopulismus besonders grassieren kann. Im Band versammeln sich Autoren und Autorinnen, die diesen Fragen aus unterschiedlichen Perspektiven begegnen und verschiedene Wege aufzeigen, wie dieser Entwicklung begegnet werden könnte.



Autor: Karina Becker/Klaus Dörre/Peter Reif-Spirek, Seiten: 359, Erscheinungsdatum: 03.11.2020, Erscheinungsort: Bonn, Bestellnummer: 10509