Meine Merkliste

Unerklärte Kriege gegen Israel

Unerklärte Kriege gegen Israel Die DDR und die westdeutsche radikale Linke 1967-1989

von Jeffrey Herf

Produktvorschau

Allgemeine Informationen
Produktpreis: 4 € und 450 Cents zuzüglich Versandkosten

Bestellmenge angeben

Dem Warenkorb hinzufügen

Inhaltsbeschreibung

Insbesondere nach dem Sechstagekrieg 1967 unterstützte die DDR Israels Kriegsgegner Ägypten und Syrien nicht nur mit solidarischer Rhetorik oder diplomatischem Einsatz, sondern auch mit Waffen. Zugleich wurden Israels legitime Interessen bestritten, das Land vielmehr als "imperialistischer Brückenkopf im Nahen Osten" verunglimpft. Die Feindseligkeit gegenüber Israel blieb eine außenpolitische Konstante der DDR. Die engen Verbindungen zur Palästinensischen Befreiungsorganisation PLO und zu arabischen Staaten, die Israel feindlich gesinnt waren, blieben bestehen.

Ideologisch überwiegend mit Ost-Berlin im Einklang befand sich die radikale Linke in der alten Bundesrepublik. Auch hier ging die Parteinahme für die palästinensische Seite weit über Agitation und rhetorische Solidarisierung hinaus. Westdeutsche Gruppierungen suchten den Schulterschluss mit Terrororganisationen im Nahen Osten - von antisemitisch gefärbten Kampagnen bis zur Teilnahme an gegen Israelis und Juden gerichteten Terroranschlägen. Der Historiker Jeffrey Herf untersucht in dieser Studie das Verhalten dieser "inoffiziellen Kriegsgegner" Israels.

Produktinformation

Bestellnummer:

10522

Reihe:

Schriftenreihe

Autor/-innen:

Jeffrey Herf

Ausgabe:

Bd. 10522

Seiten:

518

Übersetzung:

Norbert Juraschitz

Erscheinungsdatum:

15.01.2021

Erscheinungsort:

Bonn

Weitere Inhalte

Artikel

Israelbezogener Antisemitismus

Was genau ist israelbezogener Antisemitismus, wie lässt er sich von nicht-antisemitischen Äußerungen zu Israel unterscheiden? Welche Geschichte und historischen Vorläufer hat er und wie…

Audio Dauer
Podcast

Antisemitismuskritische Bildungsarbeit (8/10)

Wie nehmen Jüdinnen und Juden das Leben in Deutschland wahr? Was ist eigentlich jüdischer Humor? Oder jüdische Musik? Über diese und weitere Themen spricht Journalistin Pola Sarah Nathusius mit…

Artikel

Antisemitismus in der BDS-Kampagne

Die BDS-Kampagne ist immer wieder Gegenstand hitziger medialer und politischer Debatten. Die einen betrachten sie als ein harmloses politisches Instrument für eine gerechtere Welt, andere hingegen…

Video Dauer
Interview

Raphael Ahren

Als diplomatischer Korrespondent der Times of Israel beleuchtet Raphael Ahren Israels Außenpolitik

Artikel

Antisemitismus in der Migrationsgesellschaft

Wenn von Antisemitismus in der Migrationsgesellschaft die Rede ist, sind oft junge Menschen mit arabischem Migrationshintergrund gemeint. Dabei gerät durch eine solche Verengung die…