bpb-Publikationen

Schriftenreihe (Bd. 10580)

Identitäten

Identitäten

Die Fiktionen der Zugehörigkeit

Fragen von Identität und kollektiven Kategorien werden in politischen Debatten teils kontrovers verhandelt. Der Philosoph Kwame Anthony Appiah macht auf die Widersprüchlichkeiten solcher Kategorienbildungen aufmerksam und zeigt, wie fluide und wandelbar Identitäten sein können.

4,50 € zzgl. Versandkosten (ab 1 kg Versandgewicht)
Achtung! Verlängerung der Lieferzeiten
Aufgrund interner Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie kann es zu deutlich verlängerten Lieferzeiten kommen.
Lieferzeit in Deutschland: ca. 4 Werktage (Details)
Lieferzeit ins Ausland: ca. 5 bis 63 Werktage (Details)

  in den Warenkorb

Inhalt

Kollektive Kategorien wie Nationalität, Klasse, race, Religion, Gender oder Kultur sind wirkmächtig und umkämpft zugleich. Doch gibt es diese Zugehörigkeiten wirklich? Der Philosoph Kwame Anthony Appiah zeigt, dass hinter diesen Kategorien der Identität oft paradoxe Zuschreibungen stehen. Die Wahrnehmung von Hautfarbe, Geschlechterrollen und Geschlechtsorientierung, Nationszugehörigkeiten und kulturellen Verbindungen kann sich wandeln. Diese Zugehörigkeiten können auf mehr als nur eine Art gelebt werden und wie sie jeweils mit Bedeutung gefüllt werden, müssen wir selbst - jeder für sich und auch gemeinsam - bestimmen. Diese Wahl und diese Vielfalt, so Appiah, würden wiederum aus Zwängen von Gruppenidentitäten und engen Kategorien befreien.



Autor: Kwame Anthony Appiah, Übersetzung: Michael Bischoff, Seiten: 336, Erscheinungsdatum: 06.04.2021, Erscheinungsort: Bonn, Bestellnummer: 10580