Meine Merkliste

Generation Beleidigt

Generation Beleidigt Eine Kritik

von Caroline Fourest

Produktvorschau

Allgemeine Informationen
Produktpreis: 4 € und 450 Cents zuzüglich Versandkosten

Bestellmenge angeben

Dem Warenkorb hinzufügen

Inhaltsbeschreibung

Im Namen der Identität gegen Diversität? Befindlichkeiten statt Analysen und "safe spaces" statt offener Debatten? Die französische Journalistin Caroline Fourest prangert eine Identitätspolitik und deren Folgen an, die durch sektiererischen Rigorismus geprägt sei.

Kunst und Kultur, Wissenschaft und Publizistik würden in den USA, aber auch in Europa mehr und mehr inquisitorischen Denk-, Sprech- und Handlungsverboten durch vermeintlich Beleidigte unterworfen: propagiert im Namen einer Lesart von Antirassismus und durchgesetzt von segregierten und intoleranten Gruppen. Wer sich dieser paternalistischen und fundamentalistischen Auslegung von Identität nicht unterwerfe, werde verfemt, ja tätlich attackiert. Anstatt Vielfalt zu verteidigen, separierten linke Identitäre mit hegemonialem Anspruch Kulturen und Identitäten voneinander, leugneten deren Konvergenzen und sabotierten damit den gemeinsamen und universalen Einsatz gegen Diskriminierung, Rassismus, Antisemitismus und Homophobie. In solchen identitätspolitischen Blasen geraten, so die Autorin, die einzelnen berechtigten Anliegen in eine schädliche, exkludierende Konkurrenz zueinander. Dies schwäche sie und setze sie der Gefahr einer Unterwanderung durch Extremisten jeder Couleur aus, zum Schaden der Freiheiten und Rechte aller.

Produktinformation

Bestellnummer:

10731

Reihe:

Schriftenreihe

Autor/-innen:

Caroline Fourest

Ausgabe:

Bd. 10731

Erscheinungsdatum:

16.11.2021

Erscheinungsort:

Bonn

Weitere Inhalte

Schriftenreihe
4,50 €

Trigger Warnung

4,50 €

Identitätspolitik erfordert Sensibilität - und sie birgt manche Fallstricke. Das Buch beleuchtet ihre Herausforderungen differenziert und mit einem breiten gesellschaftspolitischen Ansatz.

Schriftenreihe
4,50 €

Die Öffentlichkeit und ihre Feinde

4,50 €

Eine inklusive und kontroverse Debattenkultur ist wichtiger denn je, meint der Dramaturge Bernd Stegemann. Der gegenwärtige Zustand der Öffentlichkeit biete jedoch Anlass zur Sorge – warum,…

Schriftenreihe
4,50 €

Identität im Zwielicht

4,50 €

Bei Vielen ist der Eindruck entstanden, dass man sich zu entscheiden habe: Ist Identitätspolitik gut oder schlecht? Der Kunsthistoriker Jörg Scheller bemüht sich um Differenzierung.

Schriftenreihe
4,50 €

Selbstporträt in Schwarz und Weiß

4,50 €

Schwarz oder weiß – das spielt auch heute noch eine wichtige Rolle. Dennoch sollten wir Identität komplexer denken und nicht auf Zuschreibungen von race reduzieren, meint Thomas Chatterton Williams.