Meine Merkliste Geteilte Merkliste

Die Hohenzollern und die Nazis

Die Hohenzollern und die Nazis Geschichte einer Kollaboration

von Stephan Malinowski

Produktvorschau

Allgemeine Informationen
Produktpreis: 7 € und 700 Cents zuzüglich Versandkosten

Bestellmenge angeben

Dem Warenkorb hinzufügen

Inhaltsbeschreibung

Die Adelsdynastie der brandenburgisch-preußischen Hohenzollern stellte mit Wilhelm II. den letzten Kaiser der deutschen Geschichte. 1918 endete die Monarchie in Deutschland, 1945 enteignete die Sowjetische Militäradministration Immobilien der Familie samt zahlreicher Kunstgegenstände. Um die Frage, ob den Hohenzollern hierfür eine Entschädigung zustehe, gibt es seit einiger Zeit eine juristische, geschichtswissenschaftliche und öffentliche Debatte, die sich im Kern darum dreht, ob die vormalige Herrscherfamilie dem Nationalsozialismus „erheblichen Vorschub“ geleistet habe – in diesem Fall wäre eine Rückgabe oder Entschädigung ausgeschlossen.

Der Historiker Stephan Malinowski hat sich eingehend mit den Hohenzollern befasst und kommt zu dem Schluss, dass diese – speziell in der Figur des Kronprinzen Wilhelm – sehr wohl den Aufstieg der Nationalsozialisten begünstigt haben, etwa durch Wahlaufrufe und den demonstrativen Schulterschluss mit dem rechtsextremen Milieu der Weimarer Zeit. Gerade durch seine öffentliche Persona und die mit dem Adel verbundene Strahlkraft habe der Kronprinz, so Malinowski, aktiv zum Untergang der ersten deutschen Demokratie beigetragen.

Produktinformation

Bestellnummer:

10831

Reihe:

Schriftenreihe

Autor/-innen:

Stephan Malinowski

Ausgabe:

Bd. 10831

Seiten:

752

Erscheinungsdatum:

20.07.2022

Erscheinungsort:

Bonn

ISBN:

978-3-7425-0831-7

Passende Produkte

Weitere Inhalte

Deutschland Archiv

Die Hohenzollern und die Demokratie nach 1918 (I)

In Teil I seines Beitrages setzt sich Martin Sabrow mit dem politischen Agieren einzelner Mitglieder des früheren Herrscherhauses Hohenzollern auseinander. Er beschreibt, wie lange Ex-Kaiser Wilhelm…

Deutschland Archiv

Die Hohenzollern und die Demokratie nach 1918 (II)

In Teil II seines Beitrages beschreibt Martin Sabrow den Umgang der Westalliierten im Nachkriegsdeutschland in Bezug auf die Grablege von Friedrich II, seinem Vater dem Soldatenkönig und dem Ehepaar…

Video Dauer
Video

Zustand und Gelände

Nach ihrer Machtergreifung schufen die Nationalsozialisten ab März 1933 sogenannte wilde KZs, um politische Gegner auszuschalten. Die Geschichte einer Eskalation.

Konferenz / Tagung
veranstaltet von der bpb

Monumente der Zukunft?

  • Freitag, 15. Juli 2022
  • 11:00 – 20:00 Uhr
  • Berlin