Meine Merkliste

Graue Panther (Graue Panther)

Berlin 2021 SPD CDU GRÜNE DIE LINKE AfD FDP Die PARTEI Tierschutzpartei PIRATEN Graue Panther NPD Gesundheitsforschung LKR DKP SGP BüSo MENSCHLICHE WELT B* ÖDP TIERSCHUTZ hier! dieBasis Bildet Berlin! DEUTSCHE KONSERVATIVE Die Grauen Die neuen Demokraten REP du. BÜNDNIS21 FREIE WÄHLER Klimaliste Berlin MIETERPARTEI Die Humanisten Team Todenhöfer Volt Redaktion

Graue Panther (Graue Panther)

Oskar Niedermayer

/ 2 Minuten zu lesen

Der Berliner Landesverband der Grauen Panther hat sich 2020 neu konstituiert. Die Partei fordert u.a. die Abschaffung prekärer Arbeitsverhältnisse und auskömmliche Renten. Sie will die Alten- und Krankenpflege verbessern und setzt in der Verkehrspolitik auf mehr Sicherheit für Fußgänger.

Gründungsjahr Landesverband
2008*
Mitgliederzahl in Berlin
389*
Landesvorsitz
Siegfried Goosmann*
Wahlergebnis 2016
1,1 Prozent
*nach Angaben der Partei

Die Partei "Graue Panther" (Graue Panther) entstand 2013 aus der Fusion der "Grauen Panther Deutschland" und der "Allianz Graue Panther". Sie trug bis 2015 den Namen "Allianz Graue Panther Deutschland". Die Partei "Graue Panther Deutschland" hatte ihrerseits 2012 mit "Die Grauen – Generationspartei" fusioniert. Gemeinsamer Vorläufer all dieser Parteien war die 2008 aufgelöste Partei "DIE GRAUEN – Graue Panther". Bei der Europawahl 2019 erhielten die Grauen Panther 0,2 Prozent der Stimmen. Im gleichen Jahr beschloss die Partei ihre Verschmelzung mit der "Arbeitnehmer und Rentnerunion (ARU)".

Während sich die Vorläuferpartei vor allem als Interessenvertretung von Seniorinnen und Senioren verstand, sieht sich die Graue Panther als Partei aller Generationen. Sie betont Werte wie Selbstbestimmung, Eigenverantwortung und Toleranz.

Die Vorläuferpartei konnte in Berlin bei der Abgeordnetenhauswahl 2006 mit 3,8 Prozent der Stimmen ihr höchstes Landtagswahlergebnis erreichen, die neue Partei erzielte 2016 mit 1,1 Prozent ebenso ihr bisher höchstes Landtagswahlergebnis. Der Berliner Landesverband wurde im September 2020 neu konstituiert.

Trotz der Ausrichtung über alle Generationen hinaus, lässt sich in den programmatischen Forderungen der Graue Panther Berlin ein deutlicher Schwerpunkt bei den älteren Altersgruppen erkennen.

In der Wirtschafts- und Sozialpolitik fordert die Partei, dass das Arbeitseinkommen zum Leben ausreichen muss und daher werden prekäre Arbeitsverhältnisse und Sub-Unternehmertum abgelehnt: Altersarmut soll durch auskömmliche Renten vermieden werden. Gesundheitspolitisch steht die Verbesserung der Alten- und Krankenpflege mit ausreichendem Personal in Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen im Mittelpunkt. Die Digitalisierung soll unter Mitnahme der Seniorinnen und Senioren verbessert werden und in der Verkehrspolitik fordern die Grauen Panther mehr Sicherheit für Fußgänger als "wichtigste Verkehrsteilnehmer". Die Wohnungssituation soll durch Förderung des sozialen Wohnungsbaus verbessert werden und der Klimaschutz "mit Augenmaß" erfolgen.

Fussnoten

Weitere Inhalte

Prof. Dr. Oskar Niedermayer ist emeritierter Professor und ehemaliger Leiter des Otto-Stammer-Zentrums an der Freien Universität Berlin. Seine Forschungsschwerpunkte sind Parteien, Wahlen und Rechtsextremismus in der Bundesrepublik Deutschland.