1.8.2011

Hintergrund

Die Aktionstage werden seit 2004 von der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb, vom Bundesausschuss Politische Bildung (bap) sowie den Landeszentralen für politische Bildung initiiert. Im Jahr 2012 gehört die Deutsche Vereinigung für politische Bildung e.V. (DVPB) ebenfalls zu den Initiatoren in Deutschland. Zeitgleich finden die Aktionstage Politische Bildung in Österreich (www.politik-lernen.at), im deutschsprachigen Teil Belgiens und in Südtirol statt.

In der Quizshow "Gewusst wohin?" der Aktionstage Politische Bildung 2010 traten drei Teams mit je fünf Spielenden – darunter Prominente, Politiker, politische Bildner und Jugendliche – gegeneinander an. Foto: Sabine KleefischIn der Quizshow "Gewusst wohin?" der Aktionstage Politische Bildung 2010 traten drei Teams mit je fünf Spielenden – darunter Prominente, Politiker, politische Bildner und Jugendliche – gegeneinander an. (© Sabine Kleefisch)
Der Zeitraum vom 5. bis zum 23. Mai ist bewusst gewählt: Der Start ist am Gründungstag des Europarates 1949. Am 9. Mai 1950 wurde die Schuman-Erklärung vorgelegt, die als Geburtsstunde eines gemeinschaftlichen Europas gilt. Der Abschluss der Aktionstage ist der Tag der Unterzeichnung des Grundgesetzes 1949. Diese historischen Ereignisse stecken den Rahmen ab und verdeutlichen das zentrale Anliegen: die Stärkung von Demokratie und Zivilgesellschaft, europaweit!

Die Auftaktveranstaltung findet am 05. Mai oder am 06. Mai in Berlin in Form einer Quiz-Show mit Prominenten aus Fernsehen und Hörfunk, Jugendlichen, Politikerinnen und Politikern sowie politischen Bildnerinnen und Bildnern statt.

Alle Veranstalter sind herzlich dazu eingeladen, sich an den Aktionstagen zu beteiligen. Helfen Sie mit und machen Sie mit uns deutlich, dass die Demokratie die politische Bildung braucht!


Hier kommen Sie zur Website der Aktionstage Politische Bildung.

Mehr lesen auf aktionstage-politische-bildung.net