30 Jahre Deutsche Einheit Mehr erfahren
Veranstaltungen: Dokumentation

8.2.2003

Programm

Muslime und Islam in Europa

Im Juli 2002 fand die Konferenz "Muslime und Islam in Europa" statt. Im Rahmen einer Veranstaltungsdokumentation finden Sie hier das komplette Programm.

Podium 1:

Islam und gesellschaftliches Umfeld

  • Stefan Wild: "Das zeitlose Gesicht des einen Islam und die vielen Muslime in der Geschichte"

  • Soheib Bencheikh: "Realitäten und Perspektiven eines 'europäischen Islam'"

  • Nadeem Elyas: "Die 'Islamische Charta' des Zentralrats der Muslime in Deutschland - ein Diskussionsvorschlag"

  • Moderation: Thomas Hartmann, Kulturmanagement, Berlin

Podium 2:

Muslime im säkularen Rechtsstaat - zur Diskussion in Frankreich, Großbritannien und Holland

  • Ahmad Jaballah, Institut Europeen des Scineces Humaines IESH, Paris
  • Mohibur Rahman, Muslim Council of Britain, London
  • Nico Landman, Islamwissenschaftler, Universität Utrecht, Utrecht
  • Moderation: Gijs von der Fuhr, Pressesprecher des Ausländerbeauftragten Amsterdam

Podium 3:

Muslime im säkularen Rechtsstaat - zur Diskussion der 'Islamischen Charta' in Deutschland

Statements von:
  • Iyman Alzayed, Lehrerin, Hannover
  • Kadriye Aydin, Rechtsanwältin, Darmstadt
  • Bashir Ahmad Dultz, Vorsitzender der Deutschen Muslim - Liga Bonn
  • Ralph Ghadban, Islamwissenschaftler, Berlin
  • Claus Leggewie, Professor der Politikwissenschaft, Gießen
  • Aiman Mazyek, Zentralrat der Muslime in Deutschland, Köln
  • Norbert Müller, Gesellschaft Muslimischer Sozial- u. Geisteswissenschaftler e.V. und Vorstand Hamburger Shura
  • Moderation: Rainer Brunner, Islamwissenschaftler, Orientalisches Seminar, Universität Freiburg i.Br.

Diskussion der 'Islamischen Charta'

mit Beteiligung der Referenten aus Podium 2 + 3 (6 parallele Arbeitsgruppen)

  • Moderation: Hildegard Becker, freie Journalistin, Köln

  • Gijs von der Fuhr, Pressesprecher des Ausländerbeauftragten Amsterdam

  • Andreas Goldberg, Zentrum für Türkei-Studien, Essen

  • Ralph Ghadban, Islamwissenschaftler, Berlin

  • Matthias König, Sozialwissenschaftler, Universität Marburg

  • Christian Troll, Professor, Kolleg St. Georgen, Frankfurt/Main

Video-Vorführung

  • TV-Dokumentation von Samuel Schirmbeck (Hessischer Rundfunk)

  • "Allahs progressive Propheten" - Nuri Öztürk (Istanbul) und Soheib Bencheikh (Marseille) im Porträt

  • anschließende Diskussion mit Soheib Bencheikh, Marseille

Podium 4:

Erfahrungen mit Integration und Anerkennung in Deutschland
Verschiedene muslimische Projekte und Initiativen aus der Bundesrepubik stellen sich vor, u.a.

  • Georg Barfuß, Bürgermeister (CSU) von Lauingen in Bayern

  • Ziya Cicek, Vorsitzender, Multinationaler Bildungs- und Kulturverein e.V., Köln-Chorweiler

  • Heike Weber, Aktion Courage, Berlin

  • Halit Öztürk, "Integration und Anerkennung von Muslimen in Deutschland", Berlin

  • Amina Theißen, Begegnungs- und Fortbildungszentrum muslimischer Frauen, Köln

  • Moderation: Ralph Ghadban, Islamwissenschaftler, Berlin, und Matthias König, Sozialwissenschaftler, Universität Marburg

Podium 5:

Erfahrungen mit Integration und Anerkennung in Westeuropa
Verschiedene muslimische Projekte und Initiativen aus Westeuropa stellen sich vor, u.a.:
  • Coskun Cörüz, Initiative "Islam und Bürgerschaft", Parlamentsabgeordneter der CDA, Den Haag

  • Dilwar Hussain, Islamic Foundation Leicester, Forschungsabteilung "Muslims in Europe", Leicester (Großbritannien)

  • Humera Khan, Kolumnistin des Muslim-Magazins "Q-news", Gründungsmitglied der NGO "An-Nissa", London

  • Fatma-Zohra Messaoudi, Centre socio-culturel de lecture de la rue Tanger, Paris

  • Moderation: Norbert Müller, Gesellschaft Muslimischer Sozial- u. Geisteswissenschaftler, Hamburg, und Hildegard Becker, freie Journalistin, Köln
  • Thomas Krüger, Präsident der Bundeszentrale für politische Bildung, Bonn

  • Neue Herausforderungen für die politische Bildung in europäischen Einwanderungsgesellschaften:
    Thesen und Anmerkungen
    anschließend Diskussion mit Thomas Krüger

    Podium 6:

    Erwartungen an Europa am Beispiel der EU-Antidiskriminierungs-Richtlinien und ihrer Umsetzung in nationales Recht
    • Mohamed Abdul Aziz, Forum against Islamophobia and Rassism (FAIR), London

    • Ozan Ceyhun, Mitglied des Europa-Parlaments, SPD, Brüssel / Rüsselsheim

    • Coskun Cörüz, Parlamentsabgeordneter der CDA, Jurist, Den Haag

    • Barbara John, Ausländerbeauftragte des Landes Berlin

    • Moderation: Mathias Rohe, Professor der Rechtswissenschaften, Universität Erlangen

    Konzept und Organisation:

    Thomas Hartmann Kulturmanagement, Berlin (tho-ha@t-online.de)

    Verantwortlich:

    Christoph Müller-Hofstede, Projektgruppe Migration / EU der bpb (owk@fhbund.de)


    Event series

    Mapping Memories

    Mapping Memories is an event series focusing on commemorative culture in Eastern Europe and beyond. Current events include conferences, summer schools and practical workshops.

    Mehr lesen

    Fachkonferenz

    Konferenz zur Holocaustforschung

    Die Internationalen Konferenzen zur Holocaustforschung dienen dem Austausch zwischen wissenschaftlicher Forschung und der Praxis politischer Bildung. Sie entstehen aus einer Kooperation der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb und Partnern aus der Wissenschaft.

    Mehr lesen

    TiT-Veranstaltungsreihe

    Themenzeit im Themenraum

    Themenzeiten: Kompakte Informationsmodule und anregende Diskussionen mit männl. und weibl. Experten zu Themen der politischen Bildung.

    Mehr lesen

    Veranstaltungsreihe

    Checkpoint bpb – Die Montagsgespräche

    Alle zwei Monate montags diskutiert der Checkpoint aktuelle Fragestellungen aus Politik, Gesellschaft und Forschung – anspruchsvoll, unterhaltsam und gerne auch kontrovers.

    Mehr lesen

    Veranstaltungsreihe

    What's up, America? – Perspectives on the United States and Transatlantic Relations

    Mehr als die Hälfte der Europäer steht TTIP positiv gegenüber – in Deutschland und zwei weiteren Ländern jedoch ist die Ablehnung innerhalb der Bevölkerung groß. Anhand dieses Fallbeispiels beschäftigt sich die Podiumsdiskussion mit der Frage, wieso wirtschaftliche Fragen auf beiden Seiten des Atlantiks und auch innereuropäisch auf so unterschiedliche Art und Weise diskutiert werden.

    Mehr lesen

    Blog zur Fachkonferenz

    Medienkompetenz 2014

    Zielsetzung der Fachkonferenz Medienkompetenz 2014 ist es, theoretische und praktische Konzepte angesichts aktueller digitaler Umbrüche und vor dem Hintergrund bestehender Modelle der Medienkompetenz zu diskutieren und weiterzuentwickeln.

    Mehr lesen