BUNDESTAGSWAHL 2021 Mehr erfahren
Veranstaltungen: Dokumentation

19.1.2009

Quizshow "Klima-Umwelt-Wissen"

Zentrale Auftaktveranstaltung

Am 16. Mai 2008 fand die zentrale Veranstaltung der Aktionstage Politische Bildung 2008 in Bonn statt. In diesem Jahr wurden die Themen Klimawandel, Umweltschutz und biologische Vielfalt diskutiert.

  • PDF-Icon Flyer (PDF-Version: 755 KB)
  • Aktionstage Politische Bildung 2008


    Am 16. Mai 2008 fand die Quizshow "Klima-Umwelt-Wissen" als zentrale Veranstaltung der Aktionstage Politische Bildung 2008 in Bonn statt. Die Themen in diesem Jahr waren Klimawandel, Umweltschutz und biologische Vielfalt und wurden in vielen Foren diskutiert.

    Offiziell eröffnet wurden die Aktionstage von Maria Springenberg-Eich, Leiterin der Landeszentrale für politische Bildung NRW und Theo W. Länge, Vorsitzender des Bundesausschusses Politische Bildung (bap). Weitere Grußworte richteten Dieter Grasedieck, MdB, stellv. Vorsitzender des Kuratoriums der Bundeszentrale für politische Bildung, und Horst Naaß, Bürgermeister der Stadt Bonn, an das Publikum.

    Das Quiz war ein Baustein des reichhaltigen Angebots politischer Bildung der Aktionstage für Politische Bildung 2008. Es ergänzte auf besondere Art und Weise die Veranstaltung "Eiskalt erwischt?", die vom 14. bis 15. Mai im Haus der Deutschen Welle in Bonn stattfand.

    Drei Teams mit je fünf Teilnehmenden verschiedener Generationen und Berufe traten gegeneinander an und stellten ihr Wissen über die Umwelt und den Klimaschutz, ihre Argumentationsfreude und Überzeugungskraft, nicht zuletzt auch Schlagfertigkeit und Humor, unter Beweis. Das Publikum wurde aktiv eingebunden. Unter anderem traten gegeneinander an:
    • Olli Briesch, Moderator "1 LIVE", WDR
    • Barbara Eligmann, Moderatorin "Clever", Wissenschaftsshow, Sat.1
    • Ilka Eßmüller, Hauptmoderatorin, RTL Nachtjournal
    • Ingo Oschmann, Comedian, u.a. "WWW – Die witzigsten Werbespots der Welt!", Sat.1
    Es moderierte:
    Manni Breuckmann, Radiomoderator und Sportreporter

    Im Vorfeld der Quiz-Show fanden im Haus der Geschichte 3 Workshops mit teamGlobal (www.bpb.de/teamglobal) zu Umweltschutz, Globalisierung und Klimawandel für Jugendgruppen und Schulklassen statt. TeamGLOBAL ist ein offenes Netzwerk von engagierten jungen Leuten (Studierende und Schüler/innen). TeamGLOBALer/innen wurden dazu qualifiziert, zu unterschiedlichen Themenfeldern der Globalisierung mit innovativen Methoden selbst Bildungsangebote für Jugendliche zu realisieren. Die Teamerinnen und Teamer gestalteten für den 16. Mai spannende Angebote zu Umweltthemen, die nicht nur interessant waren, sondern auch Spaß machten (u.a. mit Szenarioübungen, Planspielen usw.).

    Der Abend wurde abgerundet durch einen Empfang der Bundeszentrale für politische Bildung und einem Konzert der Reggae-Band UMOYA.


  • Event series

    Mapping Memories

    Mapping Memories is an event series focusing on commemorative culture in Eastern Europe and beyond. Current events include conferences, summer schools and practical workshops.

    Mehr lesen

    Fachkonferenz

    Konferenz zur Holocaustforschung

    Die Internationalen Konferenzen zur Holocaustforschung dienen dem Austausch zwischen wissenschaftlicher Forschung und der Praxis politischer Bildung. Sie entstehen aus einer Kooperation der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb und Partnern aus der Wissenschaft.

    Mehr lesen

    TiT-Veranstaltungsreihe

    Themenzeit im Themenraum

    Themenzeiten: Kompakte Informationsmodule und anregende Diskussionen mit männl. und weibl. Experten zu Themen der politischen Bildung.

    Mehr lesen

    Veranstaltungsreihe

    Checkpoint bpb – Die Montagsgespräche

    Alle zwei Monate montags diskutiert der Checkpoint aktuelle Fragestellungen aus Politik, Gesellschaft und Forschung – anspruchsvoll, unterhaltsam und gerne auch kontrovers.

    Mehr lesen

    Veranstaltungsreihe

    What's up, America? – Perspectives on the United States and Transatlantic Relations

    Mehr als die Hälfte der Europäer steht TTIP positiv gegenüber – in Deutschland und zwei weiteren Ländern jedoch ist die Ablehnung innerhalb der Bevölkerung groß. Anhand dieses Fallbeispiels beschäftigt sich die Podiumsdiskussion mit der Frage, wieso wirtschaftliche Fragen auf beiden Seiten des Atlantiks und auch innereuropäisch auf so unterschiedliche Art und Weise diskutiert werden.

    Mehr lesen

    Blog zur Fachkonferenz

    Medienkompetenz 2014

    Zielsetzung der Fachkonferenz Medienkompetenz 2014 ist es, theoretische und praktische Konzepte angesichts aktueller digitaler Umbrüche und vor dem Hintergrund bestehender Modelle der Medienkompetenz zu diskutieren und weiterzuentwickeln.

    Mehr lesen