Veranstaltungen: Dokumentation

21.2.2008

transmediale.08: CONSPIRE...

9/11, Verschwörungstheorien und Informationsfreiheit: Das Medienfestival transmediale.08 startete mit dem Aufruf CONSPIRE... Strukturen der Kommunikation und die Politik der Angst standen dabei im Mittelpunkt. Eine ausführliche Dokumentation finden Sie hier.

Seit mehr als zehn Jahren ist die transmediale das Berliner Festival für neue Medien und digitale Kunst. Nach zwei Jahren als Gast in der Akademie der Künste kehrte sie 2008 in das Berliner Haus der Kulturen der Welt zurück. Im Fokus des Festivals standen digitale Technologien als Element einer global vernetzten zeitgenössischen Kultur.

Die transmediale.08 stellte die unsichtbaren Regeln und Kodierungen globaler Kommunikationsstrukturen in Frage. Mit dem Aufruf CONSPIRE... war die Verschwörung Thema der transmediale.08. Die Veranstalter und der neue künstlerische Leiter Stephen Kovats suchten nach Wegen die oberflächliche Rhetorik der 9/11-Hysterie zu überwinden und dem Fantastischen einen Sinn zu geben. Medienwissenschaftler, interdisziplinäre Forscher und Künstler waren dazu aufgerufen die Verschwörung als kreatives und poetisches Phänomen zu begreifen, um das Verständnis von netzwerkbasierter Praxis herauszufordern.

Zum Programm gehörten eine Ausstellung zum Thema CONSPIRE..., ein umfangreiches Film- und Videoprogramm und eine Reihe experimenteller Performances. Gleichzeitig fand die Konferenz der transmediale.08 im Haus der Kulturen der Welt statt. In fünf Panels diskutierten internationale Wissenschaftler, Journalisten und Künstler über Verschwörungstheorien, die Gefahren des Internets und geistiges Eigentum.

Die Bundeszentrale für politische Bildung war einer der Sponsoren des Medienfestivals. Im Anschluss an die Panels sind zwei Videointerviews entstanden, die Sie hier sehen können.

Yassin Musharbash



Yassin Musharbash ist Redakteur bei Spiegel Online und Autor von "Die neue Al-Qaida. Innenansichten eines lernenden Terrornetzwerks". Er ist Experte für islamischen Terrorismus und die Veränderung der Organisations- und Kommunikationsstrukturen terroristischer Vereinigungen durch das Internet.

Das Interview führte Julia Rosch

Rasmus Fleischer


Rasmus Fleischer ist Sprecher des schwedischen Piratenbüros Piratbyrån, das sich als als Think Tank versteht und das bestehende Urheberrecht herausfordert.

Das Interview führte Sebastian Deterding


Event series

Mapping Memories

Mapping Memories is an event series focusing on commemorative culture in Eastern Europe and beyond. Current events include conferences, summer schools and practical workshops.

Mehr lesen

Fachkonferenz

Konferenz zur Holocaustforschung

Die Internationalen Konferenzen zur Holocaustforschung dienen dem Austausch zwischen wissenschaftlicher Forschung und der Praxis politischer Bildung. Sie entstehen aus einer Kooperation der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb und Partnern aus der Wissenschaft.

Mehr lesen

TiT-Veranstaltungsreihe

Themenzeit im Themenraum

Themenzeiten: Kompakte Informationsmodule und anregende Diskussionen mit männl. und weibl. Experten zu Themen der politischen Bildung.

Mehr lesen

Veranstaltungsreihe

Checkpoint bpb – Die Montagsgespräche

Alle zwei Monate montags diskutiert der Checkpoint aktuelle Fragestellungen aus Politik, Gesellschaft und Forschung – anspruchsvoll, unterhaltsam und gerne auch kontrovers.

Mehr lesen

Veranstaltungsreihe

What's up, America? – Perspectives on the United States and Transatlantic Relations

Mehr als die Hälfte der Europäer steht TTIP positiv gegenüber – in Deutschland und zwei weiteren Ländern jedoch ist die Ablehnung innerhalb der Bevölkerung groß. Anhand dieses Fallbeispiels beschäftigt sich die Podiumsdiskussion mit der Frage, wieso wirtschaftliche Fragen auf beiden Seiten des Atlantiks und auch innereuropäisch auf so unterschiedliche Art und Weise diskutiert werden.

Mehr lesen

Blog zur Fachkonferenz

Medienkompetenz 2014

Zielsetzung der Fachkonferenz Medienkompetenz 2014 ist es, theoretische und praktische Konzepte angesichts aktueller digitaler Umbrüche und vor dem Hintergrund bestehender Modelle der Medienkompetenz zu diskutieren und weiterzuentwickeln.

Mehr lesen