Veranstaltungen: Dokumentation

13.6.2006

Informativer Austausch, positives Miteinander

Teilnehmende erzählen

Informativer Austausch, positives Miteinander – Teilnehmende erzählen

Cornelia Braun, Leipziger Volkszeitung
Solche Veranstaltungen sind immer sehr informativ, vor allem dank des Austauschs mit Kollegen. Der Kontakt mit anderen Redaktionen und der Blick über den Tellerrand motivieren, Neues auszuprobieren – das ist gerade dann wichtig, wenn man schon lange im Lokaljournalismus arbeitet. Ganz konkret mitgenommen habe ich für mich zum Beispiel, dass man den Leserbriefen eine viel größere Bedeutung beimessen sollte. Schließlich suchen wir ja immer nach Möglichkeiten, Leser für uns zu gewinnen: Sie müssen sich im Blatt wiederfinden und wohlfühlen. Da gab es auf dem Seminar gute Anregungen, auch für eine freundlichere Aufmachung. Ich habe meinem Chef gleich ein paar Ideen auf den Tisch gepackt.

Peter Hohl, Hohenloher Zeitung
Mir hat es sehr gut gefallen, das Modellseminar war gut strukturiert, die Themensetzung interessant. Meine Erkenntnis: Wir können das Rad nicht neu erfinden, brauchen das auch nicht. Aber wir sollten uns darüber austauschen, welche Räder wir in der Redaktion zur Verfügung haben. Ein Highlight gab es während der Veranstaltung für mich nicht, sie hat sich durchgehend auf hohem Niveau gehalten. In der Gruppe war die Arbeit sehr konstruktiv, das Miteinander der Kollegen positiv. Für die tägliche Arbeit habe ich viele Ideen mitgenommen und mir fest vorgenommen, davon etwas umzusetzen – nach der WM.

Angelika Heyer, Wiesbadener Kurier
Ich war rundum zufrieden, das Modellseminar hat mir gut gefallen. Mir ist der Austauch mit Kollegen immer sehr wichtig, dafür boten sich in Augsburg gute Möglichkeiten, zum Beispiel in den Arbeitsgruppen. Auch durch die Referate habe ich einige Anregungen und Ideen für meine Arbeit bekommen – gerade in Bezug auf eine bessere Leserbeteiligung in der Zeitung. Der Praxisbezug war auf jeden Fall vorhanden.

Protokolle: Barbara Lich


Event series

Mapping Memories

Mapping Memories is an event series focusing on commemorative culture in Eastern Europe and beyond. Current events include conferences, summer schools and practical workshops.

Mehr lesen

Fachkonferenz

Konferenz zur Holocaustforschung

Die Internationalen Konferenzen zur Holocaustforschung dienen dem Austausch zwischen wissenschaftlicher Forschung und der Praxis politischer Bildung. Sie entstehen aus einer Kooperation der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb und Partnern aus der Wissenschaft.

Mehr lesen

TiT-Veranstaltungsreihe

Themenzeit im Themenraum

Themenzeiten: Kompakte Informationsmodule und anregende Diskussionen mit männl. und weibl. Experten zu Themen der politischen Bildung.

Mehr lesen

Veranstaltungsreihe

Checkpoint bpb – Die Montagsgespräche

Alle zwei Monate montags diskutiert der Checkpoint aktuelle Fragestellungen aus Politik, Gesellschaft und Forschung – anspruchsvoll, unterhaltsam und gerne auch kontrovers.

Mehr lesen

Veranstaltungsreihe

What's up, America? – Perspectives on the United States and Transatlantic Relations

Mehr als die Hälfte der Europäer steht TTIP positiv gegenüber – in Deutschland und zwei weiteren Ländern jedoch ist die Ablehnung innerhalb der Bevölkerung groß. Anhand dieses Fallbeispiels beschäftigt sich die Podiumsdiskussion mit der Frage, wieso wirtschaftliche Fragen auf beiden Seiten des Atlantiks und auch innereuropäisch auf so unterschiedliche Art und Weise diskutiert werden.

Mehr lesen

Blog zur Fachkonferenz

Medienkompetenz 2014

Zielsetzung der Fachkonferenz Medienkompetenz 2014 ist es, theoretische und praktische Konzepte angesichts aktueller digitaler Umbrüche und vor dem Hintergrund bestehender Modelle der Medienkompetenz zu diskutieren und weiterzuentwickeln.

Mehr lesen