Dossierbild Wie wollen wir leben

Hauptprogramm

Tag 1
Mittwoch, 3. Juli 2013

Ab 8:30 Uhr
Registrierung

10:00 Uhr
Grußworte

Thomas Krüger, Präsident der Bundeszentrale für politische Bildung
Lothar Türkis, Direktor des GDA Wohnstifts Frankfurt am Zoo

10:30 Uhr
Vortrag "Glück kommt selten allein. Warum Zufriedenheit im Alter keine Glückssache ist."
Dr. Eckard von Hirschhausen, Kabarettist und Autor

11:15 Uhr
Vortrag "Sexy Greise auf dem Weg in eine Gesellschaft, in der die Rentner die Mehrheit haben" Claudius Seidl, Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung

12:00 Uhr
Pause / Mittagessen

13:30 Uhr
Interaktive Diskussion "Werden wir ewig leben?"

Durch Fortschritte in der Wissenschaft werden Menschen immer älter. Visionäre leiten daraus eine nahe Zukunft ab, in der niemand mehr eines natürlichen Todes sterben muss. Doch ist das ewige Leben wirklich möglich oder reine Science-Fiction? Und ist es überhaupt ein erstrebenswertes Ziel?

Die Veranstaltung basiert auf den Erkenntnissen des Buches "Werden wir ewig leben? Gespräche über die Zukunft von Mensch und Technologie" des Autors Tobias Hülswitt und des Physikers Dr. Roman Brinzanik.

Neben Experten/innen auf der Bühne kommen herausragende Fachleute und Laien in Videoausschnitten zu Wort. Das Publikum stimmt darüber ab, wen es als nächstes sehen will: einen Video-Clip, den Live-Beitrag eines/r Experten/in oder eine Meldung aus dem Publikum.

Prof. Dr. Ursula Lehr, Vorsitzende der Bundesarbeitsgemeinschaft der Seniorenorganisationen
Prof. Dr. Christian Behl, Direktor Institut für Pathobiochemie, Universität Mainz
Dr. Oliver Müller, Institut für Ethik und Geschichte der Medizin, Universität Freiburg
Moderation: Tobias Hülswitt, Autor

15:00 Uhr
Einführung in die Foren

15:15 Uhr
Pause

15:45 Uhr
Foren | 1 - 3 (parallel)
Forum 1: Altersbilder
Forum 2: Lebensläufe
Forum 3: Körperwelten

17:15 Uhr
Pause

17:45 Uhr
Gesprächsrunden zu den Foren 1 -3

Die Themen der Foren werden in Gesprächsrunden vertieft. Dahinter verbergen sich Workshops, in denen in Kleingruppen anhand von Leitfragen über die Themen diskutiert wird oder eine künstlerische Auseinandersetzung stattfindet.

Gesprächsrunden zum Forum Altersbilder
Gesprächsrunden zum Forum Lebensläufe
Gesprächsrunden zum Forum Körper

Hinweis: Die Anmeldung für ein Forum gilt gleichzeitig für die anschließende Gesprächsrunde. Die Workshops der Bundesakademie für kulturelle Bildung Wolfenbüttel zu den Foren Altersbilder und Lebensläufe dauern zwei Stunden. Im Anschluss kann das Abendessen wahrgenommen werden.


18:45 Uhr
Pause / Abendessen

20:45 Uhr
Textfrisch: Science Slam und Poesie

Raus aus dem Hörsaal, rauf auf die Bühne: Kurz und präzise, anschaulich und unterhaltsam stellen Wissenschaftler/innen ihre Forschung dar. Altersbilder, Generationskonflikte und aktuelle Forschungsfragen zum demografischen Wandel werden im Wettstreit präsentiert. Am Ende kürt das Publikum den Gewinner. Neben Wissenschaft gibt es Poesie mit dem ersten deutschen Slam-Poeten Bas Böttcher und dem Nachwuchstalent Sophie Passmann.


Tag 2
Donnerstag, 4. Juli 2013

10:00 Uhr
Foren | 4 - 6
Forum 4: Arbeitswelt
Forum 5: Wohnen
Forum 6: Science Fiction

11:30 Uhr
Pause

12:00 Uhr
Gesprächsrunden zu den Foren 4 - 6

Die Themen der Foren werden in Gesprächsrunden vertieft. Dahinter verbergen sich Workshops, in denen in Kleingruppen anhand von Leitfragen über die Themen diskutiert wird oder eine künstlerische Auseinandersetzung stattfindet.

Gesprächsrunden zum Forum Arbeitswelt
Gesprächsrunden zum Forum Wohnen
Gesprächsrunden zum Forum Science-Fiction

Hinweis: Die Anmeldung für ein Forum gilt gleichzeitig für die anschließende Gesprächsrunde.

13:30 Uhr
Pause / Mittagessen

15:00 Uhr
Präsentation der Ergebnisse aus dem Parallelprogramm

16:00 Uhr
Abschlussdiskussion

17:00 Uhr
Ausklang

Meme Altern

Zufrieden altern ... Feels like this.Zufrieden altern ... Feels like this. Lizenz: cc by-nc-nd/3.0/de/

Mehr lesen

Blog-Suche

Publikationen zum Thema

Coverbild Alternde Gesellschaft

Alternde Gesellschaft

Im internationalen Vergleich gehört die deutsche Gesellschaft zu den ältesten. Das Durchschnittsal...

Bevölkerungsentwicklung

Bevölkerungsentwicklung

Bis zum Jahrhundertende wird die Erdbevölkerung auf zehn Milliarden ansteigen. In den Industrielän...

Cover bpb:magazin 1/2013

bpb:magazin 1/2013

Alter(n) ist eines der Themen der neuen Ausgabe des bpb:magazins. Außerdem im Heft: Berichte, Inter...

Demografischer Wandel

Demografischer Wandel

Konstant niedrige Geburtenraten und die gestiegene Lebenserwartung haben die Alterszusammensetzung d...

fluter Zukunft

Zukunft

Der aktuelle fluter hat die Dimensionen von Zukunft im Blick: Im Gespräch mit Zukunftsforschern, De...

Ältere: Gesellschaftliches Potential!

Ältere: Gesellschaftliches Potential!

Die Deutschen werden immer älter. Die Folgen für den Sozialstaat sind gravierend. Doch die alternd...

Zum Shop

Redaktionsteam

Die Redakteure von politikorange sind Nachwuchsjournalisten mit ersten Erfahrungen im Medienbereich.

Mehr lesen

Event series

Mapping Memories

Mapping Memories is an event series focusing on commemorative culture in Eastern Europe and beyond. Current events include conferences, summer schools and practical workshops.

Mehr lesen

Fachkonferenz

Konferenz zur Holocaustforschung

Die Internationalen Konferenzen zur Holocaustforschung dienen dem Austausch zwischen wissenschaftlicher Forschung und der Praxis politischer Bildung. Sie entstehen aus einer Kooperation der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb und Partnern aus der Wissenschaft.

Mehr lesen

TiT-Veranstaltungsreihe

Themenzeit im Themenraum

Themenzeiten: Kompakte Informationsmodule und anregende Diskussionen mit männl. und weibl. Experten zu Themen der politischen Bildung.

Mehr lesen

Veranstaltungsreihe

Checkpoint bpb – Die Montagsgespräche

Alle zwei Monate montags diskutiert der Checkpoint aktuelle Fragestellungen aus Politik, Gesellschaft und Forschung – anspruchsvoll, unterhaltsam und gerne auch kontrovers.

Mehr lesen

Veranstaltungsreihe

What's up, America? – Perspectives on the United States and Transatlantic Relations

Mehr als die Hälfte der Europäer steht TTIP positiv gegenüber – in Deutschland und zwei weiteren Ländern jedoch ist die Ablehnung innerhalb der Bevölkerung groß. Anhand dieses Fallbeispiels beschäftigt sich die Podiumsdiskussion mit der Frage, wieso wirtschaftliche Fragen auf beiden Seiten des Atlantiks und auch innereuropäisch auf so unterschiedliche Art und Weise diskutiert werden.

Mehr lesen

Blog zur Fachkonferenz

Medienkompetenz 2014

Zielsetzung der Fachkonferenz Medienkompetenz 2014 ist es, theoretische und praktische Konzepte angesichts aktueller digitaler Umbrüche und vor dem Hintergrund bestehender Modelle der Medienkompetenz zu diskutieren und weiterzuentwickeln.

Mehr lesen