Fachtagung "Europa auf der Kippe?" im Maternushaus Köln

Die Panels der Fachtagung

Hier finden Sie die ausführliche Dokumentation der unterschiedlichen Panels.

Panel I

Panel I: "Demokratien unter Druck – Großbritannien, Frankreich und die Niederlande"

Spätestens seit letztem Jahr zeigt sich, wie rechtspopulistische Parteien in diesen Ländern verstärkt in die Parlamente drängen. Sie inszenieren sich als "Kraft des Wandels", sie provozieren, sie brüskieren, produzieren Feindbilder und stellen die liberale Gesellschaft in Frage. Doch wie haben sie diese Macht gewonnen? Und warum können sie den Mediendiskurs und die politischen Agenden anderer Parteien derart beeinflussen?

Mehr lesen

Panel II

Panel II: "Aus der Wirtschaftskrise in die politische Krise?"

Wirtschaftskrisen bestimmten in den letzten Jahren die Politik vieler europäischer Länder. Doch während in den meisten dieser Staaten keine Partei der radikalen Rechten davon profitieren konnte, verwandelte sich in Griechenland die Splitterpartei Chrysi Avgi (Goldene Morgendämmerung) in einen gefürchteten politischen Akteur. Auch in Italien scheint dieses Spektrum an Stärke zu gewinnen. Ist tatsächlich die ökonomische Krise der direkte Auslöser oder lassen sich andere Ursachen identifizieren?

Mehr lesen

Panel III

Panel III: "Rechtsextremismus der alten Schule – Osteuropa als Brennpunkt"

Während in den westeuropäischen Ländern klassische rechtsextreme Parteien politisch derzeit marginal sind, können sie in einigen Ländern Osteuropas Erfolge verzeichnen – sowohl bei nationalen als auch bei europäischen Wahlen, wie anhand von Beispielen aus Bulgarien, Rumänien und Ungarn gezeigt wird. Doch wie konnten derartige Gruppierungen so erfolgreich werden? Welchen Rückhalt finden sie tatsächlich in der Bevölkerung? Wird es ihnen möglich sein, im zukünftigen Europäischen Parlament eine eigene Fraktion zu bilden?

Mehr lesen

Panel IV

Panel IV: "Die EU als übergreifendes Feindbild"

"Europa? Nein danke!" So lautet die Agenda europaskeptischer bis europafeindlicher Parteien und Bewegungen. Mit einfachen Parolen von "denen da oben" und der "Krake EU" mit ihren "Eurokraten" schüren sie Feindbilder – meist jenseits der Realität. Doch ihre Agitation verfängt. Kritisch werden diese Parolen und Agenden beleuchtet.

Mehr lesen

Panel V

Panel V: "Immigrationsfragen als Wahlkampfthemen"

Die Flüchtlingsdramen auf dem Mittelmeer bewegen die Bürgerinnen und Bürger ebenso wie die Schilderungen der Lebensbedingungen der Betroffenen in Europa. Doch werden sie in der eigenen Nachbarschaft in Heimen untergebracht, lassen sich irgendwo nieder oder streben gar auf den Arbeitsmarkt, kommt es häufig zu Anfeindungen. Längst nehmen rechtspopulistische und rechtsextreme Parteien dieses Thema auf. Mit Blick auf Großbritannien, Schweden und Italien wird erörtert, wie Einwanderung und Flüchtlinge zu Wahlkampfthemen werden und welchen Widerhall entsprechende Parteien in der Bevölkerung finden.

Mehr lesen

Panel VI

Panel VI: "Antisemitismus in Europa – Relikt oder Gegenwart?"

Während sich Rechtspopulisten auf anti-muslimischen Demonstrationen demonstrativ mit einer israelischen Fahne präsentieren, kaschieren rechtsextreme Protagonisten ihren Antisemitismus mitunter kaum. Aber ist Judenhass als ideologischer Anknüpfungspunkt noch „zeitgemäß“? Sind Solidaritätsbekundungen für Israel Ausdruck eines tatsächlichen Agendawechsels? Impressionen aus Ungarn, Österreich und den Niederlanden sind Ausgangspunkte der Diskussion.

Mehr lesen

Panel VII

Panel VII: "Der Untergang des Abendlandes? Muslime und Islam als Feindbild"

Verbindendes ideologisches Moment der rechtspopulistischen und rechtsextremen Parteien in vielen europäischen Ländern ist das Feindbild Islam. Die Motive und der Grad der Anfeindungen variieren. In der Diskussion werden Gemeinsamkeiten und Unterschiede in der Feindbildgenerierung skizziert sowie transnationale Kooperationen aufgezeigt.

Mehr lesen

Dossier

Europawahl 2014

Vom 22. bis 25. Mai 2014 wählen die Bürgerinnen und Bürger der Europäischen Union zum achten Mal das Europäische Parlament. Auf dieser Seite informiert die bpb unter anderem über die Hintergründe der Wahl, die zur Wahl stehenden Parteien und das Wahlverfahren.

Mehr lesen

Dossier

Rechtsextremismus

Das Auffliegen der Terrorgruppe "Nationalsozialistischer Untergrund" (NSU) hat gezeigt: In Deutschland sind Strukturen entstanden, die unsere freiheitlich-demokratische Grundordnung in Frage stellen. Aber nicht nur im Untergrund oder am Rand der Gesellschaft gibt es rechtsextreme Einstellungen wie Fremdenfeindlichkeit, Antisemitismus, Geschichtsrevisionismus und den Glauben an einen starken Führer.

Mehr lesen

Dossier

Die Europäische Union

Für viele ist die EU ein fremdes Gebilde. Dabei wird sie immer wichtiger. Das Dossier bietet einen lexikalischen Überblick: Warum gibt es die Union der 28? Wer macht was in der EU? Und wie sieht die Zukunft aus?

Mehr lesen